Sportjahr 2013

Für die Fortuna ging es vom Himmel in die Hölle

Auch bei Fortuna-Kapitän Andreas Lambertz war die Enttäuschung nach dem Abstieg in Hannover riesig.

Foto: Bongarts/Getty Images

Auch bei Fortuna-Kapitän Andreas Lambertz war die Enttäuschung nach dem Abstieg in Hannover riesig. Foto: Bongarts/Getty Images

Das Sportjahr 2013 war aus Düsseldorfer Sicht wenig erfreulich. Die Fortuna stieg aus der Bundesliga in den letzten Spielminuten der Saison ab, die Eishockey-Cracks der DEG dümpelten auf dem letzten Tabellenplatz der DEL herum. Und die Baskets erhielten nach dem BBL-Aufstieg keine Spiellizenz mehr. Hier ist Teil eins der Jahresbilanz.

Düsseldorf. Der gemeine Düsseldorfer Sport-Interessierte musste im morgen Abend endenden Jahr 2013 ganz schön auf die Zähne beißen. Und das betraf wahrlich nicht nur den Last-Minute-Abstieg der Fortuna aus der Fußball-Bundesliga. Die NRZ blickt zurück.

JANUAR

Das Jahr beginnt zwei Tage früher. Die Tischtennis-Asse von Rekordmeister Borussia holen bereits am 30. Dezember 2012 im Finale des Deutschten Tischtennis-Pokals (3:0 gegen TTC Fulda-Maberzell) den 21. Cup-Gewinn. Der 60. Titelgewinn des Klubs blieb in der Saison 2012/13 übrigens der einzige.

Fußball-Bundesligist Fortuna startet mit den Neuverpflichtungen Mathis Bolly und Genki Omae ins Spanien-Trainingslager. Vor 22 500 Zuschauern gewinnt Borussia Dortmund den Arena-Wintercup gegen Mainz 05, Standard Lüttich belegt Rang drei vor der enttäuschenden Fortuna, deren Punktspielauftakt mit dem 2:3 gegen den FC Augsburg misslingt. Auch, weil Schiedsrichter Gräfe den regulären Treffer zum 3:3 durch Reisinger nicht gibt.

Handball-Drittligist ART wechselt den Trainer: Jens Sieberger übernimmt für Benjamin Daser. Dazu gewinnt der FC Tannenhof den Frauenfußball-Hallen-Kreispokal.

FEBRUAR

U-19-Ruder-Europameisterin Caroline Meyer vom RC Germania sorgt mit drei Siegen beim Indoor-Cup in Essen für Furore, während für die Schützen des Post SV mit dem 1:3 im Viertelfinale gegen HSG München die Titelträume beendet sind. Die Düsseldorfer Leichtathletikfreunde bestaunen beim Meeting in der Arena-Halle gleich drei Welt-Bestleistungen. Und die Tischtennis-Asse der Borussia ziehen mit Siegen über Werder Bremen (3:2 und 3:1) ins Champions-League-Halbfinale ein. Die Bowling-Damen des BC Radschläger mit Spitzenspielerin Birgit Pöppler werden Deutsche Meister, die Herren des BSK Lokomotive Stockum schaffen den Bundesliga-Klassenerhalt. Beim Grand Prix ist die Judo-Weltelite zu Gast.

MÄRZ

Die Kufenflitzer von DEL-Schlusslicht DEG feiern den schönsten Sieg im letzten Saisonheimspiel mit einem 6:2 über die Kölner Haie. Fortuna verliert bei Bayern München erst vier Minuten vor Schluss, weil Jerome Boateng sein erstes Bundesliga-Tor erzielt. Doppelter Schock für Borussia: In Chartres gibt’s im Champions-League-Hinspiel ein 1:3, dann muss Tischtennis-Nationalspieler Christian Süß – wie schon 2011, als er sich im Juni bei einem Show-Turnier in Hemer einen Knorpelschaden zuzog – am Knie operiert werden. Nach dem 3:1-Rückspielsieg über Chartres reicht das Satzverhältnis nicht zum Einzug ins Finale. Orsino wird NRZ-Galopper des Jahres und in Grafenberg im Beisein von Fortunas Fußballprofis geehrt. Beim 5. Internationalen City-Cup der Rhythmischen Sportgymnastik holt der SSV Knittkuhl Rang drei in der Teamwertung. Fortunas Regionalliga-Kicker verlassen mit dem 2:0 über Fortuna Köln erstmals seit Spieltag eins die Abstiegsränge.

APRIL

Die japanische Hochschulauswahl gewinnt die U-19-Champions-Trophy beim BV 04 und nimmt den „Charly-Meyer-Pokal“ mit nach Asien, während Real Madrid und Bayern München enttäuschen.

Die Baskets gewinnen das fünfte Play-off-Viertelfinale um den Bundesliga-Aufstieg gegen den Nürnberger BC und schaffen im Halbfinale gegen Jena drei Siege in Serie. Wegen diverser Verstöße gegen Auflagen der BBL wird es mit der Erstliga-Lizenz nichts. Die Tischtennis-Borussen verpflichten für die nächste Saison den Inder Kamal Sharat Achanta. Rollhockey-Bundesligist TuS Nord feiert den Klassenerhalt, den Fortunas Kicker nach dem 2:2 gegen Bremen immer gefährdeter sehen.

MAI

Wonnemonat Mai? Nicht für viele Düsseldorfer Sportler. Marija Kurtes ist eine von vier FIFA-Schiedsrichterinnen des DFB, Fortunas „Zweite“ sichert sich den Regionalliga-Klassenerhalt. Das Aus für Borussias Meister-Träume wird nach 0:3 in Bremen mit dem 3:2-Halbfinalheimsieg besiegelt. Mit dem 0:3 in Hannover und dem gleichzeitigen 2:1 der TSG Hoffenheim in Dortmund steigt Fortuna aus der Bundesliga ab – obwohl sie nur 17 Minuten auf einem Abstiegsplatz verbrachten. Trainer Meier muss gehen.

Der DHC steigt aus der Feldhockey-Bundesliga ab, für Timo Boll und Patrick Baum kommt das Aus bei der Tischtennis-WM im Viertelfinale. Der Argentinier Juan Monaco gewinnt vor 20 000 Zuschauern das Tennis-Nachfolge-Turnier für den World Team Cup im Rochusclub.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik