Jugendfußball

U19 des VfL Bochum will den guten Eindruck bestätigen

Will mit seiner Mannschaft auch in Rödinghausen erfolgreich sein: Lars Holtkamp (links), hier mit Muja Arifi von Alemannia Aachen.

Will mit seiner Mannschaft auch in Rödinghausen erfolgreich sein: Lars Holtkamp (links), hier mit Muja Arifi von Alemannia Aachen.

Foto: Dietmar Wäsche

Grumme.   Bald kommt es zu den Duellen gegen Köln und Dortmund, vorher aber müssen die Bochumer zum Tabellenschlusslicht SV Rödinghausen (11 Uhr).

Der Start gegen RW Essen ist mit einem 3:0 geglückt, der VfL hat Punkte auf das Spitzentrio gut gemacht. Bald kommt es zu den Duellen gegen Köln und Dortmund, vorher aber müssen die Bochumer am Sonntag zum Tabellenschlusslicht SV Rödinghausen (11 Uhr). „Es gibt keine einfachen Spiele in der U19-Bundesliga“, warnt Trainer Dimitrios Grammozis: „Wir müssen immer hundert Prozent abrufen – egal, ob wir gegen den BVB oder Rödinghausen spielen.“

Doch große Sorgen macht sich der Deutsch-Grieche nicht, im Training sei in dieser Woche richtig Feuer drin gewesen, sagt Grammozis: „Wir sind gut gestartet, die Jungs wollen diesen Eindruck bestätigen.“ Beim 3:0 gegen Essen dominierte der VfL die Partie und ließ dem Gegner wenig Spielraum. So soll es auch auswärts in Rödinghausen laufen.

Rödinghausen hat erst acht Punkte

Im Hinspiel siegten die Bochumer mit 3:0. „Das war allerdings ein hartes Stück Arbeit. Sie stehen sehr kompakt und werden uns das Leben wieder schwer machen“, meint Grammozis. Die Statistiken von Rödinghausen allerdings lesen sich weniger bedrohlich: Zum Auftakt verlor der SV 0:2 gegen Paderborn, der letzte Punktgewinn beim 2:2 gegen Oberhausen liegt fünf Spiele zurück, der zweite und letzte Sieg gelang am vierten Spieltag. Nach 15 Partien stehen daher nur magere acht Punkte unter dem Strich.

„Wir wollen unser Spiel durchbringen. Wir müssen dazu ein gutes Passspiel an den Tag legen und den Gegner ins Laufen bringen“, sagt Grammozis, der am Sonntag auf Julian Franke (Leistenprobleme), Julian Höllen (Meniskus-OP) und Lucas Goy (Rücken) verzichten muss.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben