Basketball

Niederlagen für Bochumer Teams zum Saisonschluss

Brachte den BCL nach einer teilweisen turbulenten Saison sicher ins Ziel: Trainer Dominik Buchner (rechts), hier im Disput mit einem Schiedsrichter.

Brachte den BCL nach einer teilweisen turbulenten Saison sicher ins Ziel: Trainer Dominik Buchner (rechts), hier im Disput mit einem Schiedsrichter.

Foto: ©Joachim Hänisch

Die beiden Bochumer Basketball-Oberligisten BC Langendreer und Astro-Stars II verabschiedeten sich mit Niederlagen aus der Spielzeit.

SV Hagen-Haspe II – BC Langendreer 71:68. Der BC Langendreer beendet die Saison mit einer knappen Niederlage. Bis in die Schlussminute hatte das Team aus dem Bochumer Osten immerhin die Chance auf die Verlängerung.

„Das Lazarett soll sich lichten“, blickte Trainer Dominik Buchner auf die nächste Saison und formulierte damit gleich einen frommen Wunsch. Denn seine Mannschaft verfügte auch in Hagen wieder nur über acht Spieler. Der dezimierte Kader zeigte sich allerdings zunächst unbeeindruckt von der personellen Auszehrung und lag vor dem Schlussviertel sogar in Führung. Die Anstrengungen zuvor machten sich jedoch in der Schlussphase deutlich bemerkbar, das letzte Viertel und damit auch das komplette Spiel gingen schließlich doch noch an Hagen. Der BC Langendreer beendet eine Saison, die sicher anders geplant war und schließlich auch einen Trainerwechsel mit sich brachte, damit auf Platz acht. Von Dirk Winkler trennte sich der Klub kurz vor Weihnachten, Dominik Buchner, vor der Saison als erfahrener Spieler zum BCL zurückgekehrt, übernahm.

Viertel: 20:18; 21:21; 6:10; 24:19

BCL: Sandscheiper (7), Schlüter (14), Jung (3), Köhn (25), Riss (9), Schlüter (5), Böckmann (3), Kremer (2)

VfL Astro-Stars Bochum II – TVO Biggesee 62:79. Ein gutes Spiel wollte die Reserve der Astro-Stars zum Abschluss der Saison noch einmal zeigen. „Der letzte Punch“, so kommentierte VfL-Coach Benedikt Franke die Niederlage gegen Biggesee, habe jedoch gegen Biggesee gefehlt.

Die beiden Teams schenkten sich von Beginn an nichts, es ging hin und her. Coach Franke: „Das war ein unterhaltsames Spiel.“ Biggesee konnte sich immer wieder absetzen, die Führung der Mannschaft aus Olpe schmolz jedoch im letzten Viertel mehr und mehr dahin - auf zwischenzeitlich nur noch einen Punkt. Die kräftezehrende Saison und der anstrengende Zwischenspurt war den Bochumern dann jedoch deutlich anzumerken. Biggesee drehte noch einmal auf, die Astro-Stars konnten nicht mehr dagegen halten. Mit einem 16:0-Lauf entschieden die Gäste die abschließende Partie für sich.

Jeweils elf Siege und Niederlagen und unter dem Strich Tabellenplatz sechs stehen am Ende der Bochumer Saison. „Damit sind wir zufrieden“, sagte Coach Benedikt Franke.

Viertel: 13:17; 16:17; 17:21; 16:24

VfL: Shelukha (13), Jung (10), Podlaha (8), Vogt (8), Fateh (8), Böter (8), Meesmann (3), Bungart (2), Tomao (2)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben