Regionalliga

Nach zwei Abgängen: SG Wattenscheid füllt die Lücken

Belastungsprobe für das neue Trikot: Wattenscheid-Rückkehrer Eren Taskin (l.) im Schneetreiben beim Testspiel gegen die U23 von Schalke 04. Foto:Thorsten Tillmann

Belastungsprobe für das neue Trikot: Wattenscheid-Rückkehrer Eren Taskin (l.) im Schneetreiben beim Testspiel gegen die U23 von Schalke 04. Foto:Thorsten Tillmann

Wattenscheid.   Die SG Wattenscheid 09 hat kurz vor dem Transferschluss noch zwei Neuzugänge präsentiert. Zwei Spieler haben den Fußballklub verlassen.

Am Tag, als in der Fußball-Republik omnipräsente Hektik herrschte, konnte sich Farat Toku zufrieden zurücklehnen. Zumindest für den Moment und mit dem Blick auf die Bewegungen am vorletzten Tag der Transferperiode. Denn der Trainer der SG Wattenscheid 09 hatte es rechtzeitig geschafft, zwei in seinem Team klaffende Personal-Lücken zu füllen.

Innenverteidiger Mohamed El-Bouazzati und Eren Taskin werden in der Rückrunde für den abstiegsbedrohten und wirtschaftlich angeschlagenen Klub auflaufen. Die beiden sollen Fabio Manuel Dias (26) und Noah Korczowski ersetzen. Während sich Angreifer Dias bereits in der vergangenen Woche verabschiedet hatte, machte die SGW den Transfer offiziell, über den diese Redaktion bereits beim Trainingsauftakt der Schwarz-Weißen am 11. Januar berichtet hatte.

Innenverteidiger Korczowski (25), der seinen Vertrag beim Regionalligisten gekündigt hatte, konnte sich mit dem Verein auf eine vorzeitige Beendigung seines Vertrags einigen. Sein Ersatz kann eine bemerkenswerte Laufbahn vorweisen.

In der Jugend von Borussia Dortmund

Der 22 Jahre alte El-Bouazzati spielte in der Jugend für Borussia Dortmund und galt als Spieler mit großer Zukunft. Von der U23 des BVB ging es zum ukrainischen Erstligisten Zorya Lugansk, den er im September des vergangenen Jahres verließ. „Wenn er topfit wäre, könnten wir einen Spieler seines Formats nicht bekommen“, kommentierte Farat Toku die Verpflichtung.

Aus der dritten türkischen Liga kommt ein alter Bekannter zurück an die Lohrheide. Eren Taskin (26), der zwischen 2014 und 2016 das Trikot der Nullneuner trug, unterschrieb – wie auch El-Bouazzati – einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison.

2:2 im Testspiel gegen Schalkes Talente

Die Entscheidung für die Zusammenarbeit fiel kurz vor dem zweiten Test der Wattenscheider in der Wintervorbereitung. Bei der U23 des Bundesligisten Schalke 04 spielte die Toku-Elf leistungsgerecht 2:2 (1:1). Tyger Lobinger (20.) und Norman Jakubowski (78.) trafen für Wattenscheid, während Philip Fontein (23.) und Benedikt Zahn (53.) die Tore für die Blau-Weißen erzielten.

Trainer Toku war mit der Leistung im Test zufrieden. Der 38-Jährige sprach von „schwierigen Bedingungen“ und davon, dass seine Mannschaft über weite Strecken dominant aufgetreten war. „Die Jungs haben ihre Sache gut gemacht, doch wir müssen bis zum Wiederbeginn in der Liga noch viel arbeiten.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben