Tischtennis

Kreismeisterschaft: Bochums Cetin landet auf Platz drei

Mustafa Cetin vom TT-Team hat sich als Dritter im Kreis für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert.

Mustafa Cetin vom TT-Team hat sich als Dritter im Kreis für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Bochum.  Mit acht Einzel-Siegen kehrten Bochums Tischtennis-Spieler von den Kreismeisterschaften zurück. Cetin wurde Dritter. RW Stiepel holt drei Siege.

Acht Einzel-Titel räumten die Bochumer Tischtennisspieler bei den Kreismeisterschaften ab. Gleich dreimal auf dem ersten Platz landeten Spieler von Rot-Weiß Stiepel, zwei Nachwuchstitel gingen an den TuS Querenburg.

Mustafa Cetin verliert ein hart umkämpftes Halbfinale knapp

Bei den Herren A errang Mustafa Cetin den dritten Platz, womit er sich für die Bezirksmeisterschaften qualifizierte. Nach zwei Siegen in der Gruppe setzte sich die Nummer eins des NRW-Ligisten TT-Team Bochum im Viertelfinale gegen Duncan Wesener vom Ausrichter VfL Winz-Baak mit 4:1 durch.

Im Halbfinale verlor Cetin allerdings gegen den Herner Christoph Haacke in einer ganz engen und umkämpften Partie nach 3:2-Führung noch mit 3:4. Im Spiel um Platz drei musste Cetin wiederum über die Langdistanz von sieben Sätzen gehen, hier behielt er gegen Maximilian Bäker (Ruhrstadt Herne) aber mit 4:3 die Oberhand.

Niklas Siepmann verletzt sich im Achtelfinale

Niklas Siepmann, der zweite Starter aus dem NRW-Liga-Team, schied schon im Achtelfinale aus. Er knickte im Spiel gegen den Querenburger Jan Reuther (2:4) um und musste den letzten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Neben Reuther erreichte auch Marcel Szigan (TT-Team Bochum) das Viertelfinale.

Bochumer Siege in den Herren-Klassen C, D und E

Den Einzel-Titel brachten im Herren-Bereich noch diese Bochumer mit nach Hause: Christoph Groh von der DJK Wattenscheid gewann die Herren-C-Klasse, Lukas Rodehüser (TT-Team Bochum) landete bei den Herren D auf dem ersten Platz und Volker Großmann (VfL Bochum) war bei den Herren E nicht zu bezwingen. Dazu holte Lars Koglin von Rot-Weiß Stiepel den Titel bei den Senioren 40.

Aus den Stiepeler Reihen durften sich auch Tiago Fahle Drummond (Jungen 13) und Cristina Vogel Martin (Mädchen 13) ebenso über den Turniersieg freuen wie die Querenburger Mihr Lee (Jungen 15) und Leonard Christian Kogel (Jungen 18 bis 1200 Punkte).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben