Fußball - U19-Bundesliga

Karlsruhe und Hamburg als Testspiel-Doppelpack für den VfL

Für Trainer Matthias Lust und die U19 des VfL Bochum stehen Testspiele an.

Für Trainer Matthias Lust und die U19 des VfL Bochum stehen Testspiele an.

Foto: Thorsten Tillmann

Bochum.  Der Rückrundenstart rückt für die U19 des VfL Bochum immer näher. Nach den Tests gegen den KSC und den HSV steigt die Generalprobe in Dortmund.

Die ersten beiden Testspiele haben die A-Junioren des VfL Bochum gegen Herren-Teams aus der Oberliga bestritten. Am Wochenende geht es erstmals gegen gleichaltrige Mannschaften. Am Freitag testet die U19 gegen den Karlsruher SC (18.15 Uhr, Kunstrasenplatz am Stadion), am Sonntag kommt der Hamburger SV nach Bochum (10.30 Uhr, Hiltroper Str.).

So wie der VfL in der A-Junioren-Bundesliga-West stehen die kommenden Gegner im Mittelfeld ihrer Ligen. Die Karlsruher haben im Süden, wo der VfB Stuttgart und Bayern München an der Spitze liegen, Platz sieben inne. Der HSV liegt im Norden auf Rang sechs. Trainer Matthias Lust erwartet also Gegner auf Augenhöhe.

Einige Spieler sind angeschlagen

„Wir haben gegen beide Teams noch nie gespielt, aber es sind auf jeden Fall gute Gegner“, sagt Lust, der eigentlich je eine Hälfte des Teams am Freitag und am Sonntag spielen lassen wollte. Nun sind aber einige Spieler angeschlagen. „Wir müssen schauen, dass wir da eine vernünftige Einteilung finden. Die Jungs haben eine gute Belastung in den Beinen. Das Training haben wir deswegen etwas heruntergefahren“, verrät der Trainer.

Zuletzt hatte der VfL gegen die Herren-Oberligisten RSV Meinerzhagen (1:2) und Sportfreunde Siegen (3:2) getestet. Nach dem Test-Wochenende steht in der nächsten Woche schon die Generalprobe gegen Borussia Dortmund bevor (Sa., 11 Uhr), sieben Tage später kommt Alemannia Aachen zum Rückrundenstart nach Bochum (13 Uhr).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben