Jugendfußball - U17-Bundesliga

Bochums U17 holt in Hennef den ersten Sieg

Kollektiver Jubel: Die U17 hat in Hennef gewonnen.

Kollektiver Jubel: Die U17 hat in Hennef gewonnen.

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Gegen den FC Hennef lassen die B-Junioren des VfL Bochum keinen Zweifel am Sieg aufkommen.

FC Hennef U17 - VfL Bochum U17 0:3 (0:1). Bochums B-Junioren haben nach der Auftaktpleite gegen Schalke ihren ersten Sieg geholt – in Hennef ließ die Talentwerk-Elf diesmal keine Zweifel am Sieg aufkommen. „Wir freuen uns über die ersten drei Punkte. Ich bin insgesamt sehr zufrieden, wir hatten das Spiel sofort komplett im Griff und haben einen guten Auftritt hingelegt“, lobte Trainer David Siebers.

Die Bochumer machten in Hennef von Beginn an deutlich, dass sie ihren ersten Sieg einfahren wollten. In der Defensive präsentierten sie sich kompromisslos und nach vorne stets gefährlich. „Wir waren konzentriert und haben eine gute Einstellung bewiesen. Konter haben wir im Ansatz unterbunden und auch spielerisch unsere Klasse eingebracht“, sagte Siebers.

In der 25. Minute belohnte sich der VfL erstmals: Nach einer Ecke stand Ali Demirel goldrichtig. Zuvor hatten die Bochumer bereits drei gute Möglichkeiten liegen gelassen, und auch danach landete der Ball bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr im Tor. Stattdessen drückten die Gastgeber bis zum Seitenwechsel nochmal aufs Gaspedal. „Nach der Ansprache in der Halbzeit hat sich das aber wieder geändert, die zweite Hälfte war souverän“, so Siebers.

Im zweiten Durchgang musste Tjark Ernst nur einmal ernsthaft eingreifen, ansonsten machte der VfL das Spiel. Nach einer Ecke legte Efstathios Kizylis das 2:0 nach, und kurz vor Schluss besorgte Soufian Kaba den 3:0-Endstand.

VfL Bochum: Ernst – Tersteeg, Boboy, Oermann, Argenziano – Schröder (73. Mehmetoglou), Peters , Demirel (73. Morgner), Uzunbas (64. Schettke) – Kizylis (77. da Gupta), Petritt (77. Petritt)

Tore: 0:1 Demirel (25.), 0:2 Kizylis (50.), 0:3 Kaba (79.)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben