Volleyball

Traumstart für Drittligist RC Sorpesee

Sie zeigen es an: Die Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee starten mit zwei 3:0-Erfolgen im WVV-Pokal und in der 3. Liga West.

Sie zeigen es an: Die Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee starten mit zwei 3:0-Erfolgen im WVV-Pokal und in der 3. Liga West.

Foto: Verein

Paderborn/Münster.  Das war ein traumhafter Auftakt: Zwei 3:0-Siege bescheren den Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee viel Selbstvertrauen. So lief’s ab.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Ausflüge in zwei Universitätsstädte, zwei 3:0-Siege – und ein dickes Ausrufezeichen: Die Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee haben einen perfekten Auftakt in die neue Saison gefeiert. In der 3. Liga West gewann der RCS mit 3:0 (25:23, 25:21, 25:16) beim Meister der Vorsaison, dem USC Münster II, und zog zudem durch ein 3:0 (25:15, 25:17, 25:21) beim VoR Paderborn in das Viertelfinale des WVV-Pokals ein.

In der Münsteraner Sporthalle am Berg Fidel galt die Bundesligareserve des USC, die auf den Aufstieg verzichtet hatte, als eine zu große Nummer für die Langscheiderinnen – auch beide Duelle der Vorsaison waren jeweils mit 3:0 an die Münsteranerinnen gegangen. Die Gäste gerieten auch jetzt zunächst mit 10:16 in Rückstand, steigerten sich dann aber, glichen zum 21:21 aus und gewannen Satz eins letztlich mit 25:23.

Die Leistung wurde fortan immer besser und die Aufschläge der Mannschaft von Trainer Julian Schallow waren zielsicher und stark. So zog der RC Sorpesee unter dem Jubel der mitgereisten Fans auf 10:5 davon. Zwar glich der USC II auf 13:13 aus, doch nach dem 25:21 führte der RCS mit 2:0 Sätzen. Im dritten Durchgang blieb die Partie umkämpft. „Unsere Annahme hat aber beherzt zugegriffen, nicht damit aufgehört und so haben sich die Mädels den Sieg verdient“, sagte Schallow. Nach dem 25:16 stand der 3:0-Erfolg fest – ein dickes Ausrufezeichen des RCS gleich am ersten Ligaspieltag.

Starker Pokalauftritt

Bereits am Freitagabend hatte der RC Sorpesee zum Pflichtspielauftakt im WVV-Pokal antreten müssen. Bei Regionalligist VoR Paderborn gewann der RCS mit 3:0 und erwartet nun im Viertelfinale am Sonntag, 22. September, Zweitligist Skurios Volleys Borken.

Der Favorit aus dem Sauerland überzeugte vor allem im Aufschlag und der Annahme und sicherte sich Satz Nummer eins (25:15). Ein ähnliches Bild bot sich den Zuschauern im zweiten Durchgang: Die Gäste arbeiteten ruhig im Block und der Feldabwehr und gewannen 25:17. Im dritten Satz ging’s enger zu. Über 20:18 zog der RCS auf 25:21 davon und freut sich nun auf das Duell mit Zweitligist Skurios Volleys Borken.

RC Sorpesee: Bonnie Bastert, Leonie Baumeister, Michelle Henkies, Laura Kemper, Marie Metger, Kirsten Prachtel, Katharina Schallow, Alexandra Sharipov, Kim Spreyer, Vanessa Vornweg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben