Tischtennis

Holzener Niederlage bleibt ohne Folgen

Foto: WP

Sauerland.  Tischtennis: Verbandsliga-Damen des SV Holzen verlieren mit Rumpftruppe gegen VfL Oldentrup. TTG Menden schlägt TV Fredeburg klar mit 9:2

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der TuS Sundern freut sich in der Landesliga über einen Ausrutscher des TV Kotthausen und distanziert die Verfolger in der Bezirksliga. Holzens Verbandsligadamen leisten sich eine wohl unbedeutende Niederlage beim Letzten.

Herren-Verbandsliga

TTG Menden – TV Fredeburg 9:2. Das Duell der beiden Landesligaaufsteiger entwickelte sich zu einer einseitigen Angelegenheit. Obwohl die beiden einzigen Fünfsatzspiele durch Benedikt Schmitte und Frank Linn an den TV Fredeburg gingen, blieb man am frühen Sonntagmorgen absolut chancenlos. Wichtig wird es noch einmal am kommenden Wochenende gegen den Vorletzten der Liga TTC Enger.

TV Fredeburg: B. Schmitte, F. Linn

Damen-Verbandsliga

VfL Oldentrup II – SV Holzen 8:5. Es sind die ersten Zähler für Oldentrup II in dieser Saison und die holen sie ausgerechnet beim SV Holzen, der aber in der Vorwoche den Klassenerhalt praktisch schon gesichert hatte. Beim SV Holzen fehlte allerdings an diesem Wochenende auch die Hälfte der Stammbesetzung, so dass mit Martina Müller und Ute Danne zwei Spielerinnen aus der Reserve aushelfen mussten.

SV Holzen: M. Danne (3), Lürbke, U. Danne

Herren-Landesliga

TT-Team Hagen – TuS Sundern 4:9. Ein weiterer souveräner Auftritt des TuS Sundern im aktuellen Jahr. Gegen heimstarke Gastgeber zeigte der TuS eine geschlossene Mannschaftsleistung und erledigte seine Aufgabe für dieses Wochenende sicher. Den größten Jubel im Röhrtal gab es aber erst am späten Abend, als die 5:9-Niederlage des nun punktgleichen Konkurrenten TV Kotthausen im Heimspiel gegen den abstiegsgefährdeten TuS Siegen bekannt wurde.

TuS Sundern: Zimmermann/Gamilec, Sanchez/Teiner, Zimmermann, Gamilec, V. Bonrath (2), Sanchez (2), Teiner

Herren-Bezirksliga

TuS Uentrop – TuS Sundern II 3:9. Im Duell um den direkten Aufstiegsplatz zur Landesliga setzte sich der TuS Sundern klar mit 9:3 beim Tabellennachbarn TuS Uentrop durch.

TuS Sundern II: Sommer/Kratzmann, Lübke/Busak, Sommer (2), B. Scherotzki, T. Scherotzki (2), Kratzmann, Lübke, Busak

PTSV Dortmund – TTV Neheim-Hüsten II 3:9. Die TTV Neheim-Hüsten springt nach dem Sieg auf Platz sieben und hat nun fünf Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Gegen die allerdings ersatzgeschwächten Gastgeber zeigte die TTV II eine souveräne Vorstellung und gewann nervenstark alle drei knappen Partien.

TTV Neheim-Hüsten II: Havestadt/Rock, Stiller/Gassen, Krause/Reitz, Havestadt, Rock, Stiller (2), Krause, Reitz

TuS Westfalia Sölde – TV Fredeburg II 9:4. Fredeburg II musste Schnüpke und Knoche ersetzen. Christian Strathausen bestätigte seine aktuell starke Form mit zwei Einzelsiegen, für die weiteren Punkte sorgten Frank Linn und das Doppel Strathausen/Linn.

TV Fredeburg II: Strathausen/Linn, Strathausen (2), Linn

Damen-Bezirksliga

SV Germania Salchendorf II – TTV Neheim-Hüsten 3:8. Nach zwei verlorenen Doppeln und einer Niederlage im allerersten Einzel der Partie, legten die TTV-Damen erst so richtig los und gewannen das Spiel noch hochverdient mit 8:3.

TTV Neheim-Hüsten: Krick (3), Nicole Willner, Marleen Willner (2) und Nathalie Willner (2)

Herren-Bezirksklasse

SV BW Eickelborn – SSV Meschede 7:9. Starke Mannschaftsleistung des SSV Meschede: Jeder Spieler konnte eines seiner Einzel gewinnen, Dirk Ermlich punktete am unteren Paarkreuz sogar doppelt. Durch den knappen Sieg bleibt der SSV in Schlagdistanz zu Platz zwei, der für die Aufstiegsrelegation berechtigen würde.

SSV Meschede: Becker/J. Ermlich (2), Becker, J. Ermlich, Föckeler, Niederhoff, Kramer, D. Ermlich (2)

TuS Sundern III – TuS Bruchhausen 2:9. Das Ergebnis hätte auch den einen oder anderen Punkt knapper ausfallen können, an der haushohen Überlegenheit des Spitzenreiters, der langsam schon die Aufstiegsfeier planen kann, ändert das aber nichts.

TuS Sundern III: Finger/Stellpflug, Finger

TuS Bruchhausen: Walter/Drescher, Hunker/Leben, Hunker (2), Walter (2), Drescher, Macioszek, Dickner

TuS Oeventrop – TuS Bad Sassendorf II 2:9

Beim chancenlosen Tabellenletzten leistete nur Benedikt Aust ernsthafte Gegenwehr.

TuS Oeventrop: Aust/Peters, Aust

Damen-Bezirksklasse

SV BW Eickelborn – SV Holzen II 5:5. Ausgeglichene Partie, in der nur Eickelborns Spitzenspielerin Miriam Winkel unschlagbar war. Der SV Holzen belegt nach der Punkteteilung Platz fünf.

SV Holzen II: Jürgens/Roland, Jürgens (2), Roland, Schäfers

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik