Interview

Hennesee-Triathlon setzt auf familiäres Ambiente

Familiär: Hennesee-Triathlon

Familiär: Hennesee-Triathlon

Foto: WP

Meschede.  Im Interview verrät Christoph Hermes vom Stadtmarketing Meschede, auf was sich die Teilnehmer des Hennesee-Triathlons freuen können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Noch lässt der Gedanke an einen Triathlon im eisig kalten Hennesee die meisten Sportler wohl frösteln. Zwar beginnt der 11. ITH-Hennesee-Triathlon erst am 23. Juni, doch schon jetzt sind die Planungen für das sportliche Großereignis weit vorangeschritten. Über den aktuellen Stand der Dinge, die Besonderheit der Veranstaltung und die Wünsche der Organisatoren sprach unsere Zeitung mit Christoph Hermes vom Stadtmarketing Meschede.


Frage: Wie weit sind die Planungen für den diesjährigen Triathlon?
Hermes: Die sind schon auf einem sehr guten Stand. Wir beginnen mit den Vorbereitungen fürs nächste Event im Grunde direkt nach Abschluss der letzten Ausgabe und sind deshalb seit Monaten damit beschäftigt. Seit Jahresbeginn können sich Teilnehmer anmelden. Derzeit machen wir Werbung für das Event und gehen ab Mai in die finale Vorbereitungsphase.


Mit wie vielen Teilnehmern rechnen Sie im Juni?
Im vergangenen Jahr hatten wir um die 350 Starter. Das ist eine Zahl, mit der wir auch in diesem Jahr zufrieden wären. Generell kann man sagen, dass wir konstante Resonanz haben. Im besten Fall können wir die Zahl aber überbieten, das wäre für uns sehr erfreulich.


Wer kann alles beim Triathlon mitmachen?
Der Hennesee-Triathlon ist ein Erlebnis für Jedermann. Bei uns geht es sehr familiär zu und die Veranstaltung eignet sich hervorragend dazu, in den Sport hereinzuschnuppern, ohne direkt Topleistungen zeigen zu müssen. Wir haben viele Helfer, die die Teilnehmer unterstützen und wollen Neusportler oder Gruppen ermutigen, daran teilzunehmen und gemeinsam Spaß zu haben. Besonders die Staffel eignet sich perfekt, um als Trio auf die Strecke zu gehen.


Wa s ist das Besondere am Hennesee-Triathlon?
Zum einen können wir mit der herrlichen Landschaft am Hennesee überzeugen und zum anderen mit unserer Betreuung und Sicherheit. Letzteres hat bei uns einen ganz besonderen Stellenwert. Die Radstrecke ist komplett abgesperrt, so dass keine Autos die Sportler behindern können. Das Deutsche Rote Kreuz und die DLRG sind natürlich auch vor Ort.
Ist eine Anmeldung für den Triathlon noch möglich?
Derzeit kann man sich noch problemlos für alle Disziplinen im Internet anmelden. Bis zum 8. April haben wir einen besonderen Tarif für die Teilnehmer. Aus Erfahrung wissen wir, dass kurz vor dem Triathlon der Ansturm groß ist.


Haben sich schon bekannte Triathleten angemeldet, für die die Leistung im Vordergrund steht?
Wir hatten in den Vorjahren immer mal wieder Halbprofis dabei, die quasi ihr eigenes Rennen gelaufen sind. Das ist auch alles kein Problem, da die restlichen Teilnehmer davon ja nicht beeinflusst werden.


Welche Änderungen gibt es im Vergleich zu vorherigen Ausgaben?
Wir haben die Kinder-Radstrecke verbreitert, damit die jungen Sportler mehr Platz haben und so sicherer unterwegs sind. Die Kinder fahren auf einer Pendelstrecke. Wir sind uns sicher, dass sich diese Änderung bewährt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben