Sportlerwahl

Große Vorfreude auf HSK-Sportgala

Günter Martin, Brigitte Jacobi, Dr. Karl Schneider, Wolfgang Fischer (v.l.)

Günter Martin, Brigitte Jacobi, Dr. Karl Schneider, Wolfgang Fischer (v.l.)

Foto: WP

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Olsberg.Die 14. HSK-Sportgala des Kreissportbundes Hochsauerland findet am Samstag, 2. April in der Konzerthalle in Olsberg statt. Ab 19 Uhr werden die Sportler des Jahres ausgezeichnet.

„Wir fühlen uns in Olsberg pudelwohl und freuen uns, dass durch die HSK-Sportgala jedes Jahr der Sport im Sauerland gewürdigt wird“, erklärte KSB-Vorsitzender Günter Martin aus Sundern bei der Bekanntgabe der Nominierten in Olsberg. Auch Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer freut sich auf die Sportgala 2011. „Es ist eine Ehre, dass die Sportgala bei uns ausgerichtet wird“, teilte das Stadtoberhaupt mit. Die Gala findet bereits zum 6. Mal in Olsberg statt.

Sollte Fußball-Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund sein Heimspiel am 2. April gegen Hannover 96 gewinnen, wird auch Hans-Joachim „Aki“ Watzke zur Gala kommen. Dieses Versprechen gab er KSB-Chef Günter Martin. Der Vorsitzende der Geschäftsführung des BVB machte am Mittwoch einen kurzen Abstecher nach Olsberg, bevor er anschließend nach Bergisch Gladbach fuhr. „Ich komme immer wieder gerne in den HSK“, sagte der BVB-Boss und Vorsitzende von Fußball-Bezirksligist RW Erlinghausen.

„Wie Fort Fun in der Turnhalle“

Die 14. HSK-Sportgala bietet erneut ein vielseitiges Showprogramm. Neben Komiker und Kunstturner Dirk Walterspacher, der die Zuschauer mit seiner eigenen Welt des Balkenturnens verzaubern will, präsentiert unter anderem auch die Rhönradabteilung des TV Arnsberg ihr Turnprogramm. „Rhönradturnen ist wie Fort Fun in der Turnhalle“, beschrieb Brigitte Jacobi von der Rhönradabteilung des TVA ihre Sportart und warb zugleich für die vom 1. bis 4. Juni stattfindende Rhönrad-Weltmeisterschaft in der Regierungsstadt.

Bereits ab 17 Uhr laden die Sponsoren zu einer Ausstellung in die Konzerthalle Olsberg ein. Dort stellen sie ihre neuesten Produkte vor.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine große Tombola mit attraktiven Preisen. Unter anderem warten ein Stressless-Sessel, eine Besichtigung der Krombacher-Brauerei oder ein Trikot mit Original-Unterschriften vom BVB auf glückliche Gewinner.

Wie im Vorjahr werden Nicola Collas und Andreas Meliwa, Moderatoren bei Radio Sauerland, durch das Show-Programm führen und die HSK-Sportlerin, den HSK-Sportler und die Mannschaft des Jahres 2010 küren.

Nominiert für die Wahl zum Sportler des Jahres 2010:

Steffen Bartscher (Biathlon, SK Winterberg).

Alexander Gasznar (Skeleton, BSC Winterberg).

Daniel Ginczek (Fußball, Borussia Dortmund II).

Frederik Martin (Triathlon, Kölner Triathlon Team).

Fred Weber (Leichtathletik, Versehrten- und Behinderten-Sportgemeinschaft Marsberg).

Nominiert für die Wahl zur Sportlerin des Jahres 2010:

Heike Bienstein (Leichtathletik, LG Olympia Dortmund).

Szaundra Diedrich (Judo, TV Brilon).

Maren Hammerschmidt (Biathlon, SK Winterberg).

Stefanie Herkrath (Fußball, FSV Gütersloh).

Meike Werthschulte (Inlinesport und Ski alpin).

Nominiert für die Wahl zur Mannschaft des Jahres 2010:

TuS Oeventrop (1. Fußball-Damen-Mannschaft).

SC Neheim (Fußball-A-Junioren).

SV Thülen (Fußball-Damen-Mannschaft).

BSG Trilux (Fußball-Mannschaft).

TC RW Siedlinghausen (Tennis-Herren-Mannschaft).

Nominiert für den Gerd-Winkler-Ehrenpreis 2010 (Kader- und Profisportler):

Ines Bathen (Volleyball, USC Münster).

Sandra Kiriasis (Damenbob, RSG Hochsauerland).

Sarah Lehne (Taekwondo, Chang Hun family Arnsberg).

Corinna Martini (Rennrodeln, BSC Winterberg).

Steffen Tepel (Nordische Kombination, SK Winterberg).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben