Frauen-Handball

Der Klassenerhalt ist das große Ziel der SG Ruhrtal

Das Frauen-Team der SG Ruhrtal.

Das Frauen-Team der SG Ruhrtal.

Foto: Junker

Oeventrop.  Die Handballerinnen der SG Ruhrtal bereiten sich zurzeit auf die Saison in der Frauen-Landesliga vor.

Die Frauen-Mannschaft der SG Ruhrtal ist zurück in der Handball-Landesliga. Die Mannschaft sicherte sich hinter dem HV Sundern mit der Vize-Meisterschaft in der Bezirksliga Südwestfalen die Rückkehr und bereitet sich nun unter Neu-Trainer Thomas Binnberg auf die Punktspielsaison vor.

Neu zum Kader sind Jule Storm und Mona Heinemann gestoßen. Beide Spielerinnen kommen aus der eigenen A-Jugend und werden mit einem Doppelspielrecht in beiden Mannschaften zum Einsatz kommen. Außerdem ist Susanne Frimmel aus der zweiten Mannschaft aufgerückt.

Nicht mehr planen kann Trainer Thomas Binnberg, der die Nachfolge von Guido Stirnberg angetreten hat, mit Sina Wolf (TV Arnsberg), Jacqueline Schmidt (Werler TV), Julia Iken (zweite Mannschaft) und Nane Vollmer, die aus gesundheitlichen Gründen aufgehört hat. Der Kader hat zurzeit ein Durchschnittsalter von 22 Jahren. SG-Coach Thomas Binnberg hat folgendes Saisonziel ausgegeben: „Wir wollen den Klassenerhalt schaffen. Mit 20 Punkten sollte das möglich sein.“ Zu den Meisterschaftsfavoriten zählt Binnberg Vizemeister HTV Hemer sowie den Dritten HSG Lüdenscheid. „In dieser Liga kann aber jeder jeden schlagen. Nach fünf Spieltagen wird man sehen, wer ambitioniert ist“, sagt Binnberg.

Trainingslager in Essen

Die SG Ruhrtal muss zurzeit im Trainingsbetrieb improvisieren, da die Ruhrtalhalle in Oeventrop nicht genutzt werden kann. Am ersten August-Wochenende (2. und 3. August) steht unter anderem ein Trainingslager im Handball-Leistungszentrum Essen auf dem Programm.

Der Kader der SG Ruhrtal: Theresa Humpert, Michelle Schmitt (beide Tor); Celine Brouwer, Julia Feldmann, Lisa Friederritzi, Susanne Frimmel, Laura Gierse, Mona Heinemann, Melanie Hennemann, Jule Storm, Sofia Ten Haaf, Melike Velmer, Lena Vernholz, Hannah Wolf und Lisa Wolf.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben