Juniorenfussball

Das Hoffen und Bangen geht jetzt in der Relegation weiter

Sauerland.  Die Saison geht für neun Nachwuchs-Mannschaften aus dem Fußball-Sauerland mit der Auf- und Abstiegsrelegation in die Verlängerung.

Auch für viele Juniorenfußballer aus dem Hochsauerlandkreis findet die Saison 2018/19 nun eine Fortsetzung. In zahlreichen Relegationsspielen werden Auf- und Absteiger ermittelt.

A-Junioren

Als Tabellenneunter haben die Hüstener die reguläre Spielzeit in der Bezirksliga 4 absolviert und müssen daher jetzt in der Relegation gegen den Abstieg ran. Die gute Nachricht: Nur eines der insgesamt fünf Teams steigt hierbei ab.

Der SV Hüsten 09 tritt in der ersten Partie an diesem Sonntag um 11 Uhr zu Hause gegen BW Westfalia Langenbochum an. Die weiteren Gegner sind der SC Herford, der SV Westfalia Erwitte und der TuS Altenberge. Lässt der SV Hüsten 09 am Ende eines der vier anderen Teams hinter sich, dann ist der Klassenverbleib sichergestellt.

Derweil wollen sowohl die A-Junioren des SV Schmallenberg/Fredeburg als auch der JSG Voßwinkel/Bachum-Bergheim/Echthausen in die Bezirksliga aufsteigen. Aus ihrer Fünfer-Relegationsgruppe schaffen das zwei Teams. Während die JSG zunächst spielfrei hat, trifft der SVB am Sonntag um 11 Uhr zu Beginn auf die FSV Werdohl.

B-Junioren

Einen Aufstiegsplan in die Bezirksliga verfolgen auch die Fußballer der JSG Affeln/Langenholthausen/Balve-Garbeck/Mellen und des SV Schmallenberg/Fredeburg – allerdings bei den B-Junioren. Zum ersten Spieltag am Sonntag hat Schmallenberg spielfrei, während die JSG um 15 Uhr beim 1. FC Dautenbach antritt. Zwei Teams der Fünfergruppe, zu der noch der FC Lennestadt und der SC Plettenberg zählen, setzen sich am Ende durch.

C-Junioren

Nach einer fantastischen Saison, in der sie vor allem mit dem sensationellen Einzug in das Westfalenpokal-Viertelfinale aufgetrumpft hatten, möchten die Kicker des SV Hüsten 09 jetzt den Aufstieg in die C-Junioren-Bezirksliga schaffen. Die Mannschaft von Trainer Marco Grebe muss drei Teams hinter sich lassen und trifft an diesem Samstag um 15 Uhr auf die JSG Ottfingen/Wenden/Altenhof.

Auch die JSG Remblinghausen/Bödefeld/Henne-Rartal mischt in der Relegationsrunde mit, darf am ersten Spieltag aber zuschauen. Die JSG Eiserfeld-Eisern und der Kiersper SC spielen ebenso mit um den Sprung in die Bezirksliga.

D-Junioren

Die D-Juniorenfußballer des SC Neheim freuen sich sehr auf die Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga, auch wenn Trainer Robin Lienig vor allem die weite Anreise zur Partie bei der JSG Borgentreich/Bühne Sorgen bereitet: „Das sind 120 Kilometer – das wird also sportlich.“ In der Fünfergruppe, aus der zwei Mannschaften aufsteigen, eröffnet der SC die Relegation am Samstag um 13.30 Uhr gegen SW Suttrop.

In einer Sechsergruppe startet in der Parallelstaffel der SV Brilon. Die erste Partie des SVB, der vier Teams hinter sich lassen muss, findet am Samstag um 17.30 Uhr gegen den SV Fortuna Freudenberg statt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben