Rennrodeln

Geueke/Gamm: „Die letzte Saison haben wir vergessen“

Sie blicken nur noch nach vorne: Robin Geueke (li.) und David Gamm, Doppelsitzer des BSC Winterberg.

Sie blicken nur noch nach vorne: Robin Geueke (li.) und David Gamm, Doppelsitzer des BSC Winterberg.

Foto: Falk Blesken

Winterberg.  Ausgerechnet in der Saison mit der Heim-WM in Winterberg lief es für Robin Geueke und David Gamm nicht. Jetzt schauen sie wieder nach vorne.

Sie hatten sich viel vorgenommen. Die vergangene Saison, sie hatte ihre werden sollen – mit dem Höhepunkt der Heim-Weltmeisterschaft im Rennrodeln in der Winterberger Veltins-EisArena. Die vergangene Saison – sie wurde besonders wegen Rang 14 bei der WM zur großen Enttäuschung für Robin Geueke und David Gamm, Doppelsitzer des BSC Winterberg.

So lobt der Weltmeister die enttäuschten Geueke/Gamm

„Wir haben den letzten Winter ordentlich ausgewertet und komplett vergessen“, sagt David Gamm nun und ergänzt: „Die Augen sind nur noch nach vorne gerichtet.“ Das Top-Duo aus dem Hochsauerland steckt bereits in der heißen Vorbereitungsphase auf den bevorstehenden Winter und absolvierte erste Testfahrten in Lillehammer/Norwegen.

„Die Bedingungen vor Ort waren top, wir haben alle Läufe ohne Probleme ins Ziel gebracht“, erzählt Gamm. Neben den beiden waren vom Stützpunkt im Hochsauerland unter anderem der Weltcup-erfahrene Christian Paffe (BRC Hallenberg) und Junioren-Weltmeisterin Cheyenne Rosenthal (BSC Winterberg) in Lillehammer.

Rosenthal liebäugelt mit Weltcup

„Wir haben den Sommer gut überstanden, er war nur wie jedes Jahr zu kurz für uns“, sagt Gamm mit einem Schmunzeln, verweist auf die vorherrschende Fitness und darauf, dass jetzt Materialarbeit in Winterberg bevorstehe. „Am 10. Oktober geht es nach Oberhof zur ersten Quali und anschließend direkt nach Altenberg“, erzählt er.

Die Qualifikation für das deutsche Weltcup-Team von Cheftrainer Norbert Loch ist vor allem für Geueke/Gamm und Christian Paffe das erste Saisonziel. Aber auch Cheyenne Rosenthal möchte dort anklopfen. Die Weltcupserie startet am 23./24. November in Innsbruck. Die Weltmeisterschaft wird vom 14. bis 16. Februar 2020 auf der Olympiabahn in Sotschi/Russland ausgefahren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben