Onlinesprechstunde

Wenn Rückenschmerzen das Laufen erschweren

Essen.  Wann ist bei akuten Rückenschmerzen Eile geboten? Was ist zu tun, wenn beim Training die Ferse Probleme bereitet? Und welche Sofortmaßnahmen sind nötig, wenn man beim Laufen umknickt? Unser Experte Dr. Schubert beantwortet die Fragen der Leser.

Rückenschmerzen beim Laufen
Ich laufe regelmäßig zweimal pro Woche. Seit kurzem spüre ich beim Laufen immer wieder einen Schmerz im Rücken. Nur kurz, aber er kommt immer wieder. Woran liegt das? Am Schuhwerk, brauche ich vielleicht Einlagen? Oder ist es der Rücken, kündigt sich ein Bandscheibenvorfall an? Maik Metzger

Dr. Schubert: Es gibt eine große Anzahl an möglichen Ursachen für Ihre Beschwerden. Sie sollten zu allererst einen Sportmediziner aufsuchen und sich untersuchen lassen. Eine Röntgenaufnahme der Lendenwirbelsäule im Stehen sollte erfolgen. Sie sollten mit dieser Abklärung nicht zu lange warten.

Armschmerzen
Seit ein paar Wochen leide ich an Armschmerzen. Ich kann nur unter Schmerzen etwas Schweres heben, zum Beispiel eine Kiste Wasser. Das geht nur noch mit dem gesunden Arm. Was ist passiert? Ich habe mich in der Winterzeit regelmäßig im Fitnessstudio aufs Ruderergometer gesetzt. Ich vermute eine Überlastung. Ist etwas Schlimmeres passiert, was sollte man tun, damit der Heilungsprozess voranschreitet? Heinz Kemper

Dr. Schubert: Vermutlich haben Sie sich die sogenannte Rotatorenmanschette der Schulter verletzt, einhergehend mit einer Entzündung des Schleimbeutels in der Schulter. Eine weitere Differentialdiagnose ist eine sogenannte Cervicobrachialgie, ein Armschmerz, der von der Halswirbelsäule ausgeht. Eine orthopädische und gegebenenfalls auch neurologische Untersuchung sollte Ihnen weiterhelfen. Die Therapie richtet sich nach den ermittelten Befunden.

Fersenprobleme
Ich spiele mindestens einmal pro Woche Fußball. Trotz für Fußballer fortgeschrittenen Alters (40) halte ich immer noch 90 Minuten bei den "alten Herren" durch. Zuletzt hatte ich aber Probleme mit den Fersen. Nach dem Spiel habe ich Schmerzen, die soweit gehen, dass ich teilweise nur "wie auf Eiern" laufen kann. Besonders schlimm ist es morgens nach dem Aufstehen, da komme ich kaum die Treppe herunter. Woran kann das liegen? Am falschen Schuhwerk, mangelnde Dehnung, mein Alter oder sind es gar die Achillessehnen? Was können Sie mir raten? Fabian Müller

Dr. Schubert: Es könnte sich um die Folgen einer Überlastung handeln, ein Fersensporn (der sich plantar in Richtung Fußsohle schiebt oder dorsal in die Achillessehne) könnte sich entwickelt haben. Lassen Sie die beiden Fersenbeine im Röntgenbild darstellen. Die Achillessehnen können sehr gut im Ultraschall untersucht werden. Die Therapie des Fersensporns ist kompliziert. Entsprechende Einlagen (z.B. Viskoheel) sind sinnvoll. Gegebenenfalls wird der Arzt Ihnen zu einer Injektion mit Kortison raten - diese sollten Sie aber nur ein einziges Mal durchführen lassen.

Umgeknickt beim Joggen
Ich bin kürzlich beim Joggen umgeknickt. Was ist eine sinnvolle Sofortmaßnahme? Helene Lange

Dr. Schubert: Die beste Sofortmaßnahme ist die Kühlung und Hochlagerung. Am effektivsten ist Eiswasser, das mit einem Schwamm aufgebracht und immer wieder erneuert wird. Falls vorhanden, sollten Sie sofort ein Schmerzmittel wie Ibuprofen einnehmen. Nach einigen Stunden Kühlung sind Quarkwickel sinnvoll. Wichtig ist die konsequente Hochlagerung für einige Stunden.

Ihre Frage, bitte! In seiner Onlinesprechstunde beantwortet unser Experte Dr. Joachim Schubert die Fragen der DerWesten-Leser rund um das Thema Laufen. Schreiben Sie eine Mail an dr.schubert@derwesten.de . Die Antworten lesen Sie regelmäßig jeden Monat auf www.derwesten.de/schubert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben