Laufblog

Joggst du noch, oder läufst du schon?

Läufer auf der Straße.

Läufer auf der Straße.

Foto: Getty iStock

Dortmund.  Es gibt ein Wort, mit dem man Läufer auf die innere Palme bringen kann: Jogging. So geht es auch unserem Laufblogger. Ein Erklärungsversuch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Haben wir nicht alle mal mit Jogging angefangen? Jogging - wie das schon klingt. Das ist doch total 80er. Damals gingen coole Leute joggen. Das einzige Überbleibsel aus der Zeit ist die Jogginghose. Bitte aus Stoff und mit großen Taschen, weil der Walkman (der mit Kassette) ja da reinpassen muss. Jogging, das ist Kassette hören in Bewegung. Mit kleinen Kopfhörern, die beim Laufen, pardon, beim Joggen ständig verrutschen. Nicht mit diesen neudodischen Ohrstöpseln.

Irgendwann joggte niemand mehr. Ich weiß gar nicht, wann das war. Ich erinnere mich, dass ich in den 80ern mal anfing zu joggen, sich meine Begeisterung aber auch sehr schnell legte. Dann war ein Weilchen Pause, und in den Nullerjahren probierte ich es mit Laufen. Das war eigentlich genau so wie Jogging, nur mit MP3-Player.

Nach einer weiteren Pause folgte wieder ein Versuch. Laufen.

Laufblog Aber wo genau liegt der Unterschied zwischen Jogging und Laufen? Ich käme heute nie auf die Idee, Leuten zu erzählen, ich ginge joggen. Nein, natürlich laufe ich. Liegt das vielleicht daran, dass es irgendwie cool ist, einer total angesagten Freizeitbeschäftigung ein schlichtes deutsches Wort zu geben? Weil laufen ja eigentlich total ursprünglich ist und keines Modebegriffs bedarf?

Läufer folgen einem Ziel

Ich glaube, dass es einen Unterschied zwischen Jogging und Laufen gibt. Jetzt mache ich mir bestimmt ganz viele Freunde. Jogging ist etwas für... Luschis? Jogging ist das, was wir Läufer machen, wenn wir uns vor dem Laufen locker machen. Wir joggen zum Start, um von dort zu laufen. Nach einem Marathon können wir nicht mehr laufen, aber zum Hotel joggen geht zur Not noch. Ich bin mir relativ sicher, dass joggen ziellos ist. Und wenn man Läufer ist, bedeutet ziellos gleichzeitig sinnlos. Läufer folgen einem Ziel. Wir Läufer wollen etwas verbessern: unsere Gesundheit, unsere Zeit, unsere gelaufene Distanz. Läufer sind Mini-Olympioniken. Bei Joggern ist das Lauf..., äh, das Joggen Selbstzweck.

Ein Blick ins Wörterbuch hilft. Der englische Begriff "to jog" bedeutet "trotten". Na, wer trottet denn bitte? Wo ist denn da die Dynamik? Da kann ich ja gleich walken...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben