Lauftreff

Aktion: Pater Tobias nimmt 30 Läufer mit auf seine Hausrunde

Pater Tobias (Mitte) nimmt 30 unserer Leser mit auf seine Laufrunde, die diesmal in Richtung Landschaftspark geht. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Essen mit allen Teilnehmern.

Pater Tobias (Mitte) nimmt 30 unserer Leser mit auf seine Laufrunde, die diesmal in Richtung Landschaftspark geht. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Essen mit allen Teilnehmern.

Foto: Marit Langschwager / FUNKE Foto Services

Duisburg.  30 Leser können den „Marathon-Pater“ bei seiner Hausrunde in den Landschaftspark begleiten. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames syrisches Essen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn sich einer mit Laufstrecken im Duisburger Norden auskennt, dann ist dies Pater Tobias. In Hier hat sich der Marathon-Pater auf all seine Läufe vorbereitet, egal ob den Panorama-Ultra oder den Berlin-Marathon, den er als nächstes für Ende September in seinem Laufkalender stehen hat. Er ist also der richtige „Fremdenführer“ für die kleine Laufrunde, auf die wir am Dienstag, 17. September, 30 Läuferinnen und Läufer mitnehmen. Zum Abschluss essen wir gemeinsam im Restaurant Sham des Duisburger Hilfsprojektes Lebenswert.

Am Ende dieses Textes gelangen Sie auf den Link, mit dem Sie sich bis zum 13. September 2019, 24 Uhr, für unsere gemeinsame Hausrunde anmelden können.

Vom Schmidthorster Dom laufen wir an diesem Abend eine etwa acht Kilometer lange Runde, die uns auch in den Landschaftspark Nord führt. Hier hat sich der Marathon-Pater unter anderem für sein letztes Abenteuer im Allgäu vorbereitet, 70 Kilometer mit mehr als 3000 Höhenmetern ist er gelaufen. Aber keine Sorge, fünfmal den alten Hochofen hochlaufen müssen die Teilnehmer unserer Hausrunde an diesem Abend nicht. Lauftrainerin Andrea von Horn und Redakteur Marc Wolko, die das gemeinsame Laufprojekt „Hausrunde“ aus der Taufe gehoben haben, sind ebenfalls dabei und begleiten die Aktion.

Im Anschluss an den gemeinsamen Lauf stärken wir uns am syrischen Buffet (Kostenbeitrag 15 Euro, wird vor Ort gezahlt), das die Schützlinge von Pater Tobias im Syrisch-Deutschen Restaurant „Sham“ zubereitet haben. „Ein hervorragendes Essen für Läufer, sehr leicht und ausgewogen“, schwärmt Pater Tobias. Und ganz sicher erzählen er und Yamen (der nicht nur Koch sondern auch ein hervorragender Läufer ist) von ihren Projekten und Läufen, mit denen sie arme Kinder unterstützen und fördern.

Noch einmal die Fakten des Lauftreffs:

Start: Dienstag, 17. September 2019, 18 Uhr, am Restaurant Sham, Holtener Straße 176 in 47167 Duisburg-Neumühl (Kartenausschnitt bei Google-Maps)

Strecke: ca. 8 Kilometer. Teilnehmen können sportgesunde Läufer, die 60 Minuten am Stück laufen können. Das Tempo ist insgesamt ruhig. Wir wollen die Strecke genießen, Menschen kennenlernen und plaudern. Niemand läuft alleine, wir warten immer wieder und laufen weitgehend als Gruppe zusammen.

Verpflegung: Nach dem Lauf gibt es kostenlos Wasser für alle vor dem Restaurant Sham. Das syrische Büffet kostet 15 Euro pro Person (Getränke sind nicht inkludiert). Der Betrag wird vor Ort von jedem Teilnehmer selbst gezahlt.

Wer an diesem Lauftreff teilnehmen möchte, tut dies auf eigene Verantwortung. Eine Anmeldung mit dem unten verlinkten Formular ist unbedingt erforderlich. Es können maximal 30 Läufer teilnehmen. Sollte die Zahl der Interessenten höher sein als die Zahl der Plätze, entscheidet das Los.

Melden Sie sich hier an
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben