Heimspiel auf Schalke

Heimspiel auf Schalke: Da darf Möllmann nicht fehlen

Kult-Trainer Möllmann.

Kult-Trainer Möllmann.

Foto: Michael Ketzer

Essen  Amateurfußballer aus NRW können sich einen Traum erfüllen und ein Heimspiel auf Schalke gewinnen. Auch Kulttrainer Thorsten Möllmann macht mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schließlich wäre es für seinen Verein, den SC 20 Oberhausen, eine gelungene Abwechslung zum Alltag. Der Vorsitzende des Spielclubs berichtet von den Problemen: „Der Verein hat jahrelang auf Asche gespielt, das wollten viele Eltern ihren Kindern nicht antun und die Jugend ist kaputtgegangen. Der Verein hatte seine Anlage selber gebaut und jahrelang das Klubhaus bezahlt. Das ist jetzt abbezahlt, aber wir werden auf eine andere Anlage geschickt, die kein richtiges Klubhaus hat. Das ist eine Ruine, aber der Verein hat dafür keinen Cent. Wir kämpfen, machen und tun, aber der ganze Verein ist eine Baustelle. Außer den Umkleiden ist alles Schrott.“

Das Heimspiel auf Schalke wäre dabei eine willkommene Abwechslung für den Spielclub und die Mannschaft um Trainer Ümit Ertural. „Da dürfen wir natürlich nicht fehlen“, hält Möllmann fest.

Denn gerade zu den Schalkern hat er ein besonderes Verhältnis. Als der ehemalige Schalke-Profi Thorsten Legat noch Trainer beim FC Remscheid war, lieferte er sich mit diesem ein ganz besonderes Sprücheduell. Es ist bei vielen unvergessen, wie er über den Ex-Dschungelcamp-Teilnehmer sagte: „Wenn er nicht Fußball-Profi geworden wäre, würde er bei der Firma ‚fix und fertig‘ arbeiten und leere Kartons auspacken.“ Wie er im Nachhinein erfahren hat, hätten sie sich sogar im Schalker Vorstand darüber kaputtgelacht.

"Der beste Trainer war Jens Keller"

Ob er jedoch selber ein Mann für die Königsblauen wäre, bezweifelt er: „Einen bekloppten Trainer wie mich will da keiner. Die Fans würden doch alle über den Zaun springen und durchdrehen.“ In den letzten Jahren hätten dort seiner Meinung nach ohnehin nur wenige verstanden, wie der Verein funktioniert. „Der beste Trainer war Jens Keller, der hatte aber keine Lobby und keinen Arsch in der Hose, mal dazwischen zu hauen.“ Mit einem kleinen Augenzwinkern blickt er eh auf andere Revierklubs: "Hätte RWE oder RWO einen bekloppten wie mich, würden die nicht mehr Regionalliga spielen."

Bereits zum vierten Mal verlosen die Brauerei Veltins und RevierSport „Dein Heimspiel“ in der Veltins-Arena – ein ganz spezielles und unvergessliches Fußballerlebnis für die Spieler und Betreuer einer Fußball-Amateurmannschaft aus NRW. Als Sieger der Aktion kann der Amateurverein ein eigenes Saisonspiel – ganz wie die Profis vom FC Schalke 04 – in der Veltins-Arena austragen.

An der Veltins-Fanaktion teilnehmen können nordrhein-westfälische Fußballmannschaften von der Kreis- bis zur Oberliga unter www.veltins-heimspiel.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben