Uefa

Was ein BVB-Pokalsieg für die anderen Klubs bedeuten würde

Lesedauer: 2 Minuten
Von einem BVB-Sieg könnten am Ende Borussia Mönchengladbach und Sportdirektor Max Eberl profitieren.

Von einem BVB-Sieg könnten am Ende Borussia Mönchengladbach und Sportdirektor Max Eberl profitieren.

Foto: DPA

Frankfurt  Die Bundesliga-Klubs können sich für drei unterschiedliche internationale Wettbewerbe qualifizieren. Der DFB-Pokal spielt dabei eine große Rolle.

Champions League, Europa League oder die neu eingeführte Conference League: Die Bundesliga-Vertreter können in der Saison 2021/22 in drei unterschiedlichen internationalen Wettbewerben dabei sein. Einfluss auf die Verteilung der Plätze hat nicht nur die Bundesliga, sondern auch der DFB-Pokal, über den sich der Sieger für die Europa-Bühne qualifizieren kann. Ein Überblick vor den Halbfinals Werder Bremen gegen RB Leipzig am Freitag (20.30 Uhr) und Borussia Dortmund gegen Holstein Kiel am Samstag (20.30 Uhr):

CHAMPIONS LEAGUE

- auf die Königsklasse hat der DFB-Pokal keinen Einfluss. Die besten vier Teams der Bundesliga sind qualifiziert.

EUROPA LEAGUE

- direkte Tickets für die Gruppenphase gibt es für den Fünften der Liga und den Pokalsieger.

- Gewinnt Bremen oder Kiel den Pokal, rutscht der Tabellensechste in die Playoffs der Conference League ab.

- Gewinnt Leipzig oder Dortmund den Pokal, erhalten der Tabellenfünfte und Sechste die Direkttickets für die Europa League, weil sowohl RB als auch der BVB ihr Ticket für den Europapokal über die Liga so gut wie sicher haben. (Dortmund ist mit neun Punkten und elf Toren Vorsprung bei drei Spielen nur noch theoretisch von den ersten sechs Plätzen zu verdrängen). Auf dem sechsten Platz rangiert derzeit Bayer Leverkusen.

Beispiel: Wird Leipzig Zweiter und Pokalsieger, sind der Fünfte und der Sechste in der Europa League. Wird Dortmund Vierter und holt den Pokal, sind ebenfalls der Fünfte und Sechste in der Europa League. Wird Dortmund Fünfter und Pokalsieger, sind der BVB und der Sechste in der Europa League.

CONFERENCE LEAGUE

- den Playoff-Platz für die neu geschaffene Conference League geht entweder an den Bundesliga-Sechsten oder an den Bundesliga-Siebten.

- der Bundesliga-Sechste landet in der Conference League, wenn Bremen oder Kiel den Pokal gewinnt.

- der Bundesliga-Siebte landet in der Conference League, wenn Leipzig oder Dortmund den Pokal gewinnt. Aktuell ist das Borussia Mönchengladbach. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Fußball

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben