VfL Bochum

VfL Bochum: Diese 14 Verträge laufen am Saisonende aus

VfL-Trainer Robin Dutt (r.) und Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz.

VfL-Trainer Robin Dutt (r.) und Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz.

Foto: firo

Bochum.  Viel Arbeit für Sport-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz vom VfL Bochum: Am Saisonende enden 14 Verträge beim Zweitligisten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Einlass war standesgemäß für 18.48 Uhr geplant, zwölf Minuten später ging es beim Fiege-Fanabend des VfL Bochum am Montagabend los. In der Gaststätte Jago durften 50 ausgewählte VfL-Anhänger lauschen, was die beiden Bochumer Geschäftsführer Ilja Kaenzig und Sebastian Schindzielorz zu berichten hatten. Der ehemalige Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer und Fabian Budde aus der Bochumer Fanszene komplettierten die Runde. 90 Minuten wurde über den VfL, den Videobeweis oder das Leben eines Allesfahrers diskutiert.

Die wichtigste Nachricht für die Bochumer, bei denen am Ende der Saison 14 Verträge auslaufen, hatte Schindzielorz mitgebracht. Er erklärte, dass es hier in Kürze Lösungen geben soll. Viel Arbeit für den Ex-Profi, das gilt auch für Kaenzig. Unter anderem steht immer mal wieder das Thema Investor auf der Tagesordnung. Am Montag erklärte Kaenzig, dass er den Bochumer Fußball als „Volkssport“ erhalten möchte und er sich bei der Investorensuche noch Zeit lässt.

VfL Bochum tritt am Sonntag beim 1. FC Magdeburg an

Während Allesfahrer Budde von seinen 484 verschiedenen VfL-Schals und über seine beeindruckenden Reisen in bisher 51 von 55 UEFA- Ländern berichtete, äußerte sich Kinhöfer überraschend positiv über den Videobeweis, der die Bochumer Fans zumindest in der laufenden Saison noch nicht in den Wahnsinn treiben kann, da er nur in der 1. Bundesliga zum Einsatz kommt.

Aber wenn die Saison sich so weiter entwickelt, könnte das Thema auch an der Castroper Straße in der neuen Spielzeit aktuell werden. Die Stimmung unter den VfL-Fans war auf jeden Fall erstklassig. Die Mannschaft kann am Wochenende wieder etwas für die neue Lust auf den VfL tun. Dann geht es gegen Magdeburg (Sonntag, 13.30 Uhr). Eine machbare Aufgabe, wenn der VfL so auftritt wie zuletzt gegen Aue. Es geht zum Vorletzten, der VfL selber liegt nur einen Zähler hinter Union Berlin auf dem dritten Platz.

Auslaufender Vertrag (14): Felix Dornebusch, Florian Kraft, Patrick Fabian, Tim Hoogland, Tom Baack, Timo Perthel, Jan Gyamerah, Jannik Bandowski, Robbie Kruse, Tom Weilandt, Sidney Sam, Lukas Hinterseer, Silvère Ganvoula, Chung-yong Lee

Vertrag bis 2020 (7): Manuel Riemann, Danilo Soares, Stefano Celozzi, Anthony Losilla, Robert Tesche, Görkem Saglam, Baris Ekincier

Vertrag bis 2021 (4): Vitaly Janelt, Thomas Eisfeld, Sebastian Maier, Milos Pantovic

Vertrag bis 2022 (1): Maxim Leitsch

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben