70 Jahre Ata Lameck

Rekordspieler Lameck feiert mit 17.000 Zuschauern im Stadion

Michael "Ata" Lameck (M.) mit Hans-Peter Villis (l.) und Finanzvorstand Ilja Kaenzig.

Michael "Ata" Lameck (M.) mit Hans-Peter Villis (l.) und Finanzvorstand Ilja Kaenzig.

Foto: Christof Koepsel / Bongarts/Getty Images

Bochum.  Er hatte sich einen Sieg gewünscht. daraus wurde nichts. Zum 70. Geburtstag von Ata Lameck spielte der VfL Bochum gegen Dresden 2:2

Cartoonist Oliver Hilbring brachte den 70. Geburtstag von VfL-Rekordspieler Ata Lameck und das 2:2 des VfL gegen Dynamo Dresden punktgenau auf das Papier. „Junge“, lässt er Lameck bei seinem neusten VfL-Cartoon in Richtung Neu-Trainer Thomas Reis sagen, „in Zukunft weniger spannend. Ich bin jetzt siebzig.“

Nicht nur Lameck hätte nichts gegen ein langweiliges 2:0 oder 3:0 an der Castroper Straße gegen wen auch immer. Der VfL aber bietet in dieser Saison den Zuschauern einiges an Unterhaltung. Sechs Tore gegen Bielefeld und ein 3:3 nach 0:2-Rückstand und 3:2-Führung. Sechs Tore gegen Wehen-Wiesbaden nach 0:3-Halbzeit-Rückstand. Nun vier Tore gegen Dresden nach 0:2-Rückstand.

Launige Grüße vom Tiger

Dazu gab es diesmal dann eben noch den runden Geburtstag von Lameck. Das Geburtstagsständchen gesungen vom ganzen Stadion gab es nicht. Dafür wurde der Jubiliar von Stadionsprecher Michael Wurst, Finanzvorstand Ilja Känzig und Vereinschef Hans-Peter Villis vielleicht ein paar Minuten zu früh geehrt. Launig war die Ehrung dann aber doch, weil es O-Töne von Hermann „Tiger“ Gerland gab. Der langjährige Weggefährte und Freund von Lameck und immer noch Co-Trainer bei den Bayern aus München hatte eine Video-Botschaft aufgenommen.

„Du würdest noch besser aussehen, wenn Du weniger zum Friseur und stattdessen häufiger zum Zahnarzt gegangen wärest“, war der eine Satz, der Lameck und das Stadion zum Schmunzeln brachte. Der andere: „Du hast mit 40 Jahren aufgehört zu arbeiten und bist immer noch flüssig. Du warst offensichtlich der erste, der den VfL in finanzielle Schwierigkeiten gebracht.“

Aktuell steckt der Verein eher in sportlichen Schwierigkeiten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben