VfL Bochum

Saglam wartet beim VfL Bochum immer noch auf den Durchbruch

Kommt in dieser Saison bisher nur in Testspielen, wie hier im Sommer gegen Grumme, zum Einsatz: Görkem Saglam

Kommt in dieser Saison bisher nur in Testspielen, wie hier im Sommer gegen Grumme, zum Einsatz: Görkem Saglam

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Bochum.  Görkem Saglam hat in dieser Saison noch keine einzige Minute gespielt. Der 21-Jährige stand beim VfL Bochum zuletzt nicht mehr im Kader.

Noch keine einzige Minute gespielt hat Görkem Saglam in dieser Saison. Weder in der 2. Liga noch in der ersten DFB-Pokal-Runde. Natürlich durfte sich auch der 21-jährige Mittelfeldspieler Hoffnungen machen, dass er unter dem neuen Trainer Thomas Reis mehr Einsatzzeiten erhält. Doch zuletzt, bei den Partien gegen Darmstadt und in Heidenheim, rutschte Saglam sogar aus dem 20-Mann-Kader. Und man muss kein Prophet sein, um zu konstatieren, dass sich die Lage für ihn nicht bessert, wenn sich auch noch Chung-Yong Lee wieder fit meldet.

Saglam, der Techniker aus der eigenen Jugend, hat 30 Zweitliga-Einsätze für den VfL Bochum bestritten, die meisten davon in seiner ersten Profi-Saison 2016/17 (16). Doch letztlich schaffte der offensive Mittelfeldspieler, dessen Vertrag noch bis Sommer 2020 läuft, den Durchbruch - bisher - bei allen Trainern nicht, namentlich Gertjan Verbeek, Ismail Atalan, Jens Rasiejewski, Robin Dutt, jetzt Thomas Reis. Es fehlt ihm offensichtlich an Zweikampfhärte und Tempo, und das Spiel des VfL ist nicht auf einen klassischen „Zehner“ zugeschnitten.

Testspiel gegen KFC Uerdingen am Donnerstag

Gegen Drittligist KFC Uerdingen dürfte Saglam am Donnerstag, beim Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit (15 Uhr), Spielpraxis bekommen, ebenso wie Chung-Yong Lee. Auf seine Nominierung verzichtete der südkoreanische Fußballverband ebenso wie Costa Rica auf Cristian Gamboa. Zudem will Thomas Reis Akteuren wie Tom Weilandt, der in Heidenheim nach auskurierter Verletzung kurz vor Schluss sein Kurz-Comeback gab, oder Jordi Osei-Tutu Spielpraxis geben.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben