DFB-Pokal

Für den VfL Bochum zählt beim KSV Baunatal nur ein Sieg

Wegen Hüftproblemen musste Trainer Robin Dutt Innenverteidiger Saulo Decarli gegen Bielefeld früh auswechseln.

Wegen Hüftproblemen musste Trainer Robin Dutt Innenverteidiger Saulo Decarli gegen Bielefeld früh auswechseln.

Foto: firo Sportphoto/Ralf Ibing / firo Sportphoto

Bochum.  Ein Weiterkommen ist Pflicht für den VfL Bochum beim Fünftligisten KSV Baunatal. Ob Saulo Decarli im DFB-Pokal mitwirken kann, ist noch offen.

Das „wilde Spiel“ gegen Bielefeld, dieses in Halbzeit zwei spektakuläre 3:3, ist Geschichte. Der VfL Bochum richtet seinen Fokus auf den DFB-Pokal: Am Samstag geht es in der ersten Rund zum KSV Baunatal (18.30 Uhr), zum Fünftligisten aus Nordhessen. Und natürlich ist für den Zweitligisten knapp eine Woche vor dem Match beim Hamburger SV ein Weiterkommen absolute Pflicht.

Rund 8000 Zuschauer fasst das Parkstadion Baunatal, wo der heimische Kultur- und Sportverein, nach eigenen Angaben der größte Sportverein Nordhessens mit zig Abteilungen, zuletzt den SC Waldgirmes empfing. Mit 0:1 verlor der VfL-Pokal-Gegner sein zweites Saisonspiel in der Hessenliga. Eine Woche zuvor hatte es zum Auftakt einen 1:0-Sieg gegen Türkgücü Friedberg gegeben. Baunatal findet sich damit im Mittelmaß der Oberliga wieder.

Im Vorjahr kam das Aus in Runde eins

Aber im Pokal gelten bekanntlich eigene Gesetze, der VfL hat das in der jüngeren Vergangenheit allzu oft zu spüren bekommen. In der Vorsaison, dem bisher einzigen Pokalauftritt unter Trainer Robin Dutt, verlor Bochum seine Erstrunden-Partie gegen den Viertligisten Weiche Flensburg mit 0:1.

Für Unterstützung dürfte gesorgt sein: Das erste und das zweite, zusätzliche Kontingent an Gäste-Karten waren schnell vergriffen, 1800 Tickets wurden so an Fans des VfL Bochum verkauft. Und nach dem 1:3 zum Auftakt in Regensburg sollte der VfL seinen mitreisenden Anhängern tunlichst eine weitere Enttäuschung ersparen.

Ein Einsatz von Saulo Decarli ist noch offen

Ob Saulo Decarli wieder mitwirken kann, ist noch offen. Der wegen einer Hüftverletzung gegen Bielefeld schon früh ausgewechselte Innenverteidiger wurde am trainingsfreien Montag behandelt. An diesem Dienstag nimmt das Team von Dutt dann die Vorbereitung auf das Pokalspiel auf.

Leserkommentare (5) Kommentar schreiben