17. Spieltag

Bochum kommt in Sandhausen nicht über ein 0:0 hinaus

Frank Heinemann entführte mit dem VfL Bochum einen Punkt aus Sandhausen.

Frank Heinemann entführte mit dem VfL Bochum einen Punkt aus Sandhausen.

Foto: imago

Sandhausen.  Beim Debüt von Interimstrainer Frank Heinemann vergab Mittelfeldspieler Yusuke Tasaka in der 22. Minute die größte Chance für den überlegenen VfL.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Trennung von Trainer Peter Neururer hat den VfL Bochum noch nicht zurück auf die Siegerstraße geführt. Der Fußball-Zweitligist zeigte sich am Freitag beim SV Sandhausen zwar spielerisch verbessert, kam gegen die Kurpfälzer im ersten Spiel nach Neururers Ablösung aber nicht über ein 0:0 hinaus und verpasste im fünften Auswärtsspiel nacheinander einen Sieg. Zu mehr als einem Punkt reichte es im Hardtwaldstadion nicht, weil der VfL besonders in der ersten Halbzeit eine Reihe guter Torchancen vergab. Die beste hatte Mittelfeldspieler Yusuke Tasaka (22.).

Sandhausen blieb dank des torlosen Remis im vierten Heimspiel in Serie ungeschlagen. Beflügelt vom 3:1-Erfolg bei Fortuna Düsseldorf zeigten die Gastgeber ein gutes Spiel, doch Bochum bestimmte die Partie. Einziges Problem der vom bisherigen Co-Trainer Frank Heinemann betreuten Elf war die schlechte Chancenverwertung. So sorgte Sandhausens starker Torwart Manuel Riemann dafür, dass die Gastgeber nicht als Verlierer vom Platz gingen. (we/dpa)

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Sandhausen - VfL Bochum 0:0
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (19) Kommentar schreiben