Schalke

Schalke-Stürmer Raman sicher: Wir werden eine Lösung finden

Enttäuschte und enttäuschende Schalker: Benito Raman (rechts) nach dem Spiel gegen Bremen mit Torwart Alexander Nübel und Torwart-Trainer Simon Henzler.

Enttäuschte und enttäuschende Schalker: Benito Raman (rechts) nach dem Spiel gegen Bremen mit Torwart Alexander Nübel und Torwart-Trainer Simon Henzler.

Foto: Pool/firosportphoto

Gelsenkirchen.  Schalke 04 sucht verzweifelt den Weg aus der Krise. Der zuletzt ebenfalls glücklose Benito Raman ist von der Mannschaft überzeugt.

Benito Raman ist zuversichtlich, dass der FC Schalke 04 einen Ausweg aus der sportlichen Krise findet. Die Verantwortung für die Negativserie sieht der 25 Jahre alte Stürmer bei der ganzen Mannschaft. „Die letzten Wochen waren sehr schwierig. Im Moment ist es nicht gut genug. Wir machen als Team die Fehler“, sagte Raman in einem am Dienstag auf der Schalke-Homepage veröffentlichten Interview. „Wir arbeiten jeden Tag hart. Im Training funktioniert es, im den Spielen seit langer Zeit nicht mehr.“

Am Sonntag spielt Schalke bei Union Berlin

Seit elf Spielen wartet das schlechteste Bundesliga-Team der Rückrunde auf ein Erfolgserlebnis. „Elf Spiele sind sehr lang. Das ist nicht die Art und Weise, wie sich Schalke präsentieren sollte“, sagte Raman weiter: „Wir werden eine Lösung finden. Ich bin sicher, dass wir wieder Spiele gewinnen werden.“ Raman war zuletzt bei der 0:1-Niederlage gegen Bremen zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden und sorgte zumindest für etwas Torgefahr. Bei der Partie zuvor in Düsseldorf fehlte er wegen Muskelbeschwerden.

Die fehlende Unterstützung durch die Schalke-Anhänger wegen der Corona-Auflagen seien kein Alibi für schlechte Leistungen. „Für jedes Team ist es schwierig ohne Fans, aber das darf keine Ausrede sein. Wir müssen weiter hart arbeiten, mehr rennen, und dann wird sich das auch ändern.“ Am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) spielt Schalke auswärts bei Aufsteiger Union Berlin.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben