Personalien

Schalke kann in Mainz wohl wieder auf Leon Goretzka setzen

Steht beim FC Schalke besonders im Fokus: Nationalspieler Leon Goretzka.

Steht beim FC Schalke besonders im Fokus: Nationalspieler Leon Goretzka.

Foto: dpa

Mainz.  Leon Goretzka macht Fortschritte und ist für das Spiel in Mainz eine Startelf-Option. Auch bei Schalke-Profi Abdul Rahman Baba geht es aufwärts.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für das Bundesliga-Auswärtsspiel bei Mainz 05 am Freitag (20.30 Uhr) kann Schalkes Trainer Domenico Tedesco wohl wieder mit Leon Goretzka planen. Zwar machte der Mittelfeldspieler im Training das Abschluss-Spiel nicht mit, aber trotzdem sieht es bei ihm besser aus. „Beim Abschluss-Spiel hat er ein paar Läufe gemacht, um zu sehen, wie sein Fuß reagiert. Es war positiv“, so Tedesco.

Kehrer hat sich zurückgemeldet

Verteidiger Thilo Kehrer, der zuletzt gesundheitlich angeschlagen passen musste, hat sich gesund zurückgemeldet. „Thilo ist voll da, er hatte nur eine leichte Erkältung. Wir haben letzte Woche gesagt: Bevor wir eine zweiwöchige Pause riskieren, lassen wir ihn raus“, so Tedesco. Stürmer Cedric Teuchert, der zuletzt wegen leichter Kniebeschwerden kürzer treten musste, muss sich wohl noch gedulden. „Cedric hat sich gut bewegt und viel bewegt, es ist aber noch zu früh. Wir stehen da auch nicht unter Druck“, so der Schalker Trainer.

Ähnliches gilt für den aus Chelsea ausgeliehenen Abdul Rahman Baba, der nach langer Verletzungspause immer mehr in Schwung kommt. „Baba macht es immer besser, er kommt immer mehr zum Tragen und zum Zuge. Er braucht aber noch ein bisschen Zeit. Es sieht schon besser aus, als vor zwei Wochen“, ist Tedesco mit der Entwicklung zufrieden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben