FC Schalke 04

Schalke holt Larsson: So erklärt Schröder den Transfer

| Lesedauer: 2 Minuten
Jordan Larsson, Schwede, Nationalspieler - und jetzt bald Schalke-Profi

Jordan Larsson, Schwede, Nationalspieler - und jetzt bald Schalke-Profi

Foto: picture alliance / TT Newsagency

Gelsenkirchen.   Jordan Larsson ist ein Schalker. Der Sohn der schwedischen Fußball-Ikone Henrik Larsson unterschreibt in Gelsenkirchen bis 2025.

Die gewünschte Verstärkung für die Offensive ist da – Jordan Larsson wechselt zu Schalke 04. Der 25 Jahre alte Schwede kommt ablösefrei nach Gelsenkirchen, da sein Vertrag bei Spartak Moskau aufgelöst worden war. Er unterschreibt einen Vertrag bis 2025.

Larsson kann als Mittelstürmer, im offensiven Mittelfeld oder auf dem rechten Flügel spielen. Seine größte Stärke: Geschwindigkeit – und Tempo können die Schalker gut brauchen. Denn nach dem Abgang von Darko Churlinov (Rückkehr zum VfB Stuttgart) fehlte es auf der rechten Offensivseite an einem flinken und dribbelstarken Spieler.

"Er ist ein total offener Typ, der viel lacht und anpacken will. Er passt super zu unserer Mannschaft", sagte Sportdirektor Rouven Schröder am Freitag über Larsson. "Er hat sich komplett auf unseren Weg eingelassen. Ich hatte selten einen Spieler, der so viele Fragen zu Schalke gestellt hat. Er wollte alles aufsaugen."

Schalke-Neuzugang Larsson blühte unter Domenico Tedesco auf

Mit seinen 25 Jahren hat Larsson in seiner Karriere schon einiges erlebt. Bevor er in Russland aktiv war, spielte er in Schweden für Helsingborgs IF, IFK Norrköping und AIK Solna, zudem bei NEC Nijmegen in den Niederlanden. Aber: Seine Leistungen waren stets wechselhaft. Seine beste Saison spielte er 2019/20 für Spartak unter Trainer Domenico Tedesco (15 Tore in 29 Spielen).

Zu schaffen machte Larsson häufig der große Erwartungsdruck – immer wieder wurde er mit seinem Vater verglichen, der schwedischen Fußball-Ikone Henrik Larsson. Der heute 50-Jährige spielte unter anderem für Feyenoord Rotterdam, Celtic Glasgow, den FC Barcelona und Manchester United.

Auf Schalke will Jordan Larsson nun an seine gute Tedesco-Saison in Moskau anknüpfen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben