Schalke 04

Mahnung und Motivation: Schalke-Ultras reden mit der Mannschaft

Fans auf Schalke in der Arena beim Spiel gegen Union Berlin.

Fans auf Schalke in der Arena beim Spiel gegen Union Berlin.

Foto: Firo

Gelsenkirchen.  Etwa 80 Schalke-Ultras bitten nach dem 1:1 gegen Union Berlin die Mannschaft zum Gespräch. Es gibt motivierende Worte, aber auch eine Drohung.

Nach dem 1:1 von Schalke 04 beim Heimspiel gegen Union Berlin hatten die Ultras Gelsenkirchen Redebedarf. Die Mannschaft stellte sich vor der Veltins-Arena etwa 80 Fans, die sich vor dem anstehenden Derby Sorgen machen: "Das war okay heute, ihr müsst aber fürs Derby noch ein paar Prozente mehr draufpacken", gibt Sport1 die Forderung eines der Wortführer der Ultras wieder. Die Spieler kamen, für den Fall, dass ihnen das nicht klar gewesen sein sollte, noch folgenden Hinweis mit in den Abend: "Das Derby ist das wichtigste Spiel im Jahr. Ihr geht da raus und gebt alles. Das kann man verlieren, es kommt aber auf die Art und Weise an."

Mehr News und Hintergründe zu Schalke 04:

Etwa fünf Minuten dauerte das Treffen der Mannschaft, die von Trainer Manuel Baum und Sportvorstand Jochen Schneider begleitet wurde, mit den Ultras, die nicht beim Spiel dabei gewesen waren: Sport1 zitierte zum Treffen, dass offenbar mit Beifall für die Mannschaft endete, den Lizenzspielerchef Sascha Riether: Das war eher motivierend. Es gab eine Aussprache. Die Fans haben uns für das Derby heiß gemacht."

Das nicht nur gute Laune herrschte, wurde an einer knapp verhüllten Drohung deutlich: "Wenn ihr euch nicht mindestens so präsentiert wie heute, dann sehen wir uns wieder. Dann wird es aber nicht so friedlich. Ist das angekommen?" (fs)

Leserkommentare (14) Kommentar schreiben