Schalke

Ex-Trainer Tedesco über Schalke: "Ich habe nie gezweifelt"

Schalkes Ex-Trainer Domenico Tedesco im Dress von Spartak Moskau.

Schalkes Ex-Trainer Domenico Tedesco im Dress von Spartak Moskau.

Foto: Foto / Spartak Moskau

Essen/Moskau.  Der ehemalige Schalke-Trainer Domenico Tedesco hat sich im "Kicker"-Interview zum ersten Mal nach seinem Aus ausführlich geäußert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Tabellensechster ist Trainer Domenico Tedesco momentan mit dem russischen Erstligisten Spartak Moskau. Der Rückstand auf die "Top 5" beträgt neun Punkte - groß, aber nicht zu groß. Tedescos Start war ordentlich: Aus vier Spielen holte Spartak sieben Punkte, besiegte dabei den Tabellenzweiten Lok Moskau (3:0).

Tedesco arbeitet seit dem 14. Oktober in Moskau

Seit dem 14. Oktober arbeitet der 34-jährige Tedesco nun in Russland, im "Kicker"-Interview blickte er nun erstmals ausführlich auf die Zeit bei seinem Ex-Klub FC Schalke 04 zurück. Im März musste Tedesco, der in der Saison 2017/2018 mit S04 noch Vizemeister geworden war, Gelsenkirchen nach einer 0:7-Blamage in der Champions League bei Manchester City verlassen. Schalke war in akute Abstiegsgefahr geraten - unter anderem, weil die Mannschaft, die Tedesco gemeinsam mit dem ehemaligen Sportvorstand Christian Heidel zusammengestellt hatte, nicht harmonierte.

Das ist nun anders. Unter dem neuen Trainer David Wagner spielt Schalke erfolgreich - und das vor allem mit den Spielern, die Tedesco und Heidel geholt hatten. "Ich habe nie daran gezweifelt, dass in dieser Mannschaft Potenzial steckt", sagte Tedesco nun im Interview. "Ich freue mich, dass dies nun immer deutlicher wird und die Jungs ihre Qualitäten zeigen." Vor allem Spieler wie Suat Serdar, Amine Harit und Omar Mascarell würden nun "wirklich großartige Arbeit" auf dem Platz leisten. Tedesco sagt: "Man merkt, dass sie nun richtig auf Schalke angekommen sind. Die Mannschaft ist intakt, präsentiert sich als Einheit. Die Jungs können wieder gut miteinander, das ist ganz wichtig und freut mich, vor allem für den Verein."

Und dieses Lob nehmen die Königsblauen gern an. Denn auf Schalke genießt Tedesco immer noch einen guten Ruf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben