Schalke

Ex-Schalker Kehrer und Choupo-Moting aus Paris zurück

Thilo Kehrers letzter Jubel für Paris ist wegen der Corona-Krise schon eine ganze Weile her.

Thilo Kehrers letzter Jubel für Paris ist wegen der Corona-Krise schon eine ganze Weile her.

Foto: afp

Paris.  Die Ex-Schalker Thilo Kehrer und Eric-Maxim Choupo-Moting, die beide bei PSG spielen, sind wegen der Corona-Zwangspause wieder in Deutschland.

Wegen der Fußball-Pause durch die Coronavirus-Pandemie sind die beiden ehemaligen Schalke-Profis Eric-Maxim Choupo-Moting und Thilo Kehrer, die beide für den Topklub Paris Saint-Germain spielen, laut der Zeitung „L'Equipe“ aus Paris nach Deutschland zu ihren Familien zurückgekehrt.

Choupo-Moting, der von 2014 bis 2017 für die Schalker auflief, halte sich daheim in Hamburg auf, berichtete das französische Sportblatt unter Berufung auf einen Instagram-Beitrag des 31-Jährigen.

Von der Knappenschmiede nach Paris

Der deutsche Nationalspieler Kehrer, der es von der Knappenschmiede bis in die Schalker Profi-Mannschaft geschafft hatte, sei in die Nähe von Stuttgart gereist. Der 23-Jährige, der von 2012 bis 2016 Königsblau trug, ist in Tübingen geboren.

Insgesamt acht Spieler des französischen Meisters sind dem Bericht zufolge damit derzeit nicht mehr beim Team vom früheren BVB-Trainer Thomas Tuchel. Unter ihnen sind auch die Stars Neymar und Thiago Silva aus Brasilien sowie Edinson Cavani aus Uruguay. (fs/dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben