Schalke

Dieser Video-Assistent ärgerte Schalke schon einmal

Bastian Dankert

Bastian Dankert

Foto: Getty Images

Gelsenkirchen.  Bastian Dankert war der Video-Assistent, der Schalke im Spiel gegen München einen Handelfmeter einbrockte. Nicht der erste S04-Ärger mit Dankert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zufälle gibt’s: Der Video-Assistent, der sich jetzt mit seiner Entscheidung beim Naldo-Handspiel bei der 0:3-Niederlage gegen Bayern München den Zorn der Schalker zuzog, brachte die Königsblauen vor neuneinhalb Monaten schon einmal auf die Palme: Denn Bastian Dankert (37) aus Rostock fiel am 3. Dezember 2016 auch auf die berühmt-berüchtigte Werner-Schwalbe herein. Damals war Dankert der Schiedsrichter beim Spiel zwischen RB Leipzig und Schalke (2:1) und verhängte nach der unsportlichen Schwalbe von Timo Werner den Elfmeter, der die Schalker Niederlage einleitete. Ralf Fährmann hatte Werner überhaupt nicht berührt, was der RB-Spieler später auch zugab.

Nun war derselbe Dankert beim Spiel zwischen Schalke und Bayern der Video-Assistent und entschied per Ferndiagnose aus Köln erneut auf Elfmeter gegen Schalke – und wieder war Fährmann fuchsteufelswild. Der S04-Kapitän findet die Einführung des Video-Beweises zwar grundsätzlich richtig, rät aber zu Verbesserungen und sagt: „Vielleicht muss hinter die Monitore noch mehr Expertenmeinung.“ Den Namen von Dankert erwähnte Fährmann nicht. Zufälle gibt’s...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben