Schalke

Schalke: Bewegung beim Konoplyanka-Wechsel zu Besiktas

Abflug in die Türkei? Yevhen Konoplyanka.

Abflug in die Türkei? Yevhen Konoplyanka.

Foto: TF-Images / Getty ImagesGetty Images Sport/Getty Images

Gelsenkirchen.  Schalke darf hoffen, dass der Transfer von Yevhen Konoplyanka zu Besiktas Istanbul zustande kommt. Dazu gibt es weitere Transfergerüchte.

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 darf wohl hoffen, Yevhen Konoplyanka an den türkischen Klub Besiktas Istanbul abgeben zu können. Sportvorstand Jochen Schneider bestätigte, dass Bewegung in die Verhandlungen gekommen ist: „Aber es ist nichts spruchreif.“ Schneider äußert sich in der Regel erst zu Transfers, wenn diese vollzogen sind.

Daher gibt es auch für die laut französischen Medien angeblich bevorstehende Verpflichtung von Mittelstürmer Silas Wamangituka vom Zweitligisten Paris FC keine Bestätigung.

Schneider gibt Nübel Zeit bis Mai

Auch eine Entscheidung von Alexander Nübel über das vorliegende Schalker Vertragsangebot kann sich wohl hinziehen. „Alexander hat einen Vertrag bis zum 30.6. – wenn er im Mai verlängert, bin ich total happy“, sagte Schneider. Zunächst hatte er noch angekündigt, dass sich die Sache nicht ewig in die Länge ziehen werde… (MH)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben