Regionalliga

Rot-Weiß Oberhausen holt Felix Herzenbruch von RWE zurück

Felix Herzenbruch (links) speilte bereits von 2013 bis 2016 für die Kleeblätter.

Felix Herzenbruch (links) speilte bereits von 2013 bis 2016 für die Kleeblätter.

Foto: Micha Korb / Funke

Oberhausen.  RWO hat noch mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Felix Herzenbruch wechselt mit sofortiger Wirkung von RWE an die Lindnerstraße.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen hat noch mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Felix Herzenbruch wechselt mit sofortiger Wirkung vom Ligarivalen Rot-Weiss Essen an die Lindnerstraße. Dort spielte der gebürtige Wuppertaler von 2013 bis 2016 und bestritt 88 Regionalliga-Partien für die Kleeblätter.

Nach seiner Zeit in Oberhausen verschlug es den 27-jährigen Linksfuß zum SC Paderborn, für den er 42 Drittliga-Begegnungen absolvierte. Dazu debütierte er beim späteren Bundesliga-Aufsteiger im Heimspiel gegen den VfL Bochum (2:2) auch in der 2. Bundesliga.

„Wir freuen uns, dass Felix wieder zurück in Oberhausen ist. Unser Anliegen war es, einen weiteren zweikampfstarken Außenverteidiger zu holen. Felix kennt den Verein und das Umfeld. Er braucht keine lange Eingewöhnungszeit“, sagt Patrick Bauder, Sportlicher Leiter der Rot-Weißen, über den neunten Neuzugang, der ab sofort mit der Rückennummer „3“ aufläuft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben