Regionalliga

Kefkir rettet RWE einen Punkt in Rödinghausen

Torschütze Oguzhan Kefkir (l.) und Alexander Hahn bejubeln das RWE-Tor zum 1:1.

Torschütze Oguzhan Kefkir (l.) und Alexander Hahn bejubeln das RWE-Tor zum 1:1.

Foto: FUNKE Foto Services

Rödinghausen.  Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen bleibt auch im vierten Ligaspiel der Saison ungeschlagen. Beim SV Rödinghausen kam RWE zu einem 1:1-Remis.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor 1900 Zuschauern im Häcker Wiehenstadion trennten sich der SV Rödinghausen und Rot-Weiss Essen mit 1:1 (1:0).

Essens Trainer Christian Titz hatte seine Mannschaft im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen Köln II auf zwei Positionen verändert. Für Marcel Platzek rückte Jan-Lucas Dorow in die Startelf, Hamdi Dahmani ersetzte den langjährigen Torjäger der Essener in vorderster Front. Überraschender hingegen war die zweite Änderung: Oguzhan Kefkir nahm auf der Bank Platz, Florian Bichler begann stattdessen auf der Außenbahn.

Nach einer ordentlichen Drangphase zu Beginn der Partie nahm jedoch Rödinghausen immer mehr Fahrt auf und ging nach 23 Minuten durch Simon Engelmann – zu diesem Zeitpunkt verdient - mit 1:0 in Führung. Der ehemalige Oberhausener konnte sich gegen gleich drei Essener problemlos durchsetzen und ließ mit seinem Abschluss auch RWE-Keeper Marcel Lenz am Ende keine Chance. Von RWE war bis zur Pause kaum was zu sehen. Einzig Amara Condé sorgte mit einem Distanzschuss für Gefahr vor dem Rödinghausener Tor, das von Ex-RWE-Keeper Niclas Heimann gehütet wurde.

Das sollte sich jedoch zur Pause ändern. Titz brachte Kefkir, der dann auch gleich wenige Sekunden nach Wiederanpfiff den 1:1-Ausgleich erzielen sollte. In der Folge drückte RWE. Die beste Tormöglichkeit sollte dann aber der heimische SVR bekommen. Nach Pass von Franz Pfanne tauchte der eingewechselte Linus Meyer völlig frei vor RWE-Keeper Marcel Lenz auf, seinen Abschluss konnte Lenz allerdings parieren. Damit hielt er den Zähler für sein Team fest. Die Bergeborbecker bleiben damit auch vorerst Tabellenführer.

Für die Essener geht es am kommenden Freitag mit einem Heimspiel gegen Wattenscheid 09 weiter. Rödinghausen muss einen Tag später nach Lotte.

Aufstellung RWE: Lenz – Heber (46. Kefkir), Hahn, Kehl-Gomez, Grund (79. Herzenbruch) – Grote – Bichler, Dorow, Condé, Endres (87. Erwig-Drüppel) – Dahmani (69. Platzek).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben