Regionalliga

Ex-Schalker Jörg Böhme ist Trainerkandidat in Wuppertal

Der Ex-Schalker Jörg Böhme wird beim Wuppertaler SV gehandelt.

Der Ex-Schalker Jörg Böhme wird beim Wuppertaler SV gehandelt.

Foto: dpa

Wuppertal.  Regionalligist Wuppertaler SV hat seinen Trainer Andreas Zimmermann überraschend entlassen. Ex-Nationalspieler Jörg Böhme ist ein Kandidat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wuppertals Sportchef Karsten Hutwelker bestätigte die Trennung gegenüber RevierSport: "Ja, es stimmt. Wir haben "Zimbo" am Dienstagmorgen mitgeteilt, dass wir uns auf der Trainerposition verändern wollen. Wir haben uns tief in die Augen geschaut und ein ehrliches Gespräch geführt. Alles verlief sauber und ohne jeglichen Groll. Mehr will ich aktuell zu diesem Thema nicht sagen."

Der finanziell angeschlagene Wuppertaler SV befindet sich nach zehn Begegnungen und elf Punkten im Abstiegskampf der Regionalliga West. "Für uns geht es in dieser Saison nur um den Klassenerhalt. Alles andere ist unrealistisch", betonten sowohl Trainer Zimmermann als auch Manager Hutwelker.

Nach drei Start-Siegen folgten zuletzt sieben Partien ohne Dreier. Auch wenn der WSV aktuell keinen Abstiegsplatz belegt, ist die Situation vor allem für Sportchef Hutwelker wohl nicht zufriedenstellend. Er soll nach RevierSport-Informationen schon in den vergangenen Tagen intern seinen Unmut über die aktuelle sportliche Lage geäußert haben.

Böhme wurde Vizeweltmeister mit Deutschland

Möglich sei, dass Hutwelker selbst das Traineramt übernehmen wird. Sollte er sich weiter auf seine Aufgabe als Sportlicher Leiter beschränken, könnte der ehemalige Schalke-Profi Jörg Böhme (45) als Nachfolger für Zimmermann geholt werden. Wie der RevierSport berichtet, stehen sich Böhme und Hutwelker sehr nahe und verhandelten schon vor der Zimmermann-Verpflichtung über eine Anstellung beim WSV. Fußballlehrer Böhme trainierte zuletzt die Spielvereinigung Steinhagen in der Landesliga. Zu seiner aktiven Zeit machte er 233 Spiele in der Fußball-Bundesliga (31 Tore). In der Nationalmannschaft kam Böhme auf zehn Einsätze (ein Tor). Bei der Weltmeisterschaft 2002 in Südkorea und Japan wurde er mit der Mannschaft Vizeweltmeister, kam allerdings im Turnierverlauf nicht zum Einsatz. (mh,kw)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben