Neuzugang

Oliveira Souza ist der erste Neuzugang des MSV Duisburg

Mit Fabian Schnellhardt – hier eine Szene aus dem Hinrundenspiel – kickte MSV-Neuzugang Cauly Oliveira Souza (rechts) schon in der Jugend des 1. FC Köln.

Foto: Fabian Strauch

Mit Fabian Schnellhardt – hier eine Szene aus dem Hinrundenspiel – kickte MSV-Neuzugang Cauly Oliveira Souza (rechts) schon in der Jugend des 1. FC Köln. Foto: Fabian Strauch

Duisburg.   Cauly Oliviera Souza wechselt vom Drittligisten Fortuna Köln zum Zweitliga-Aufsteiger MSV Duisburg. Er erhält beim MSV einen Vertrag bis 2020.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der MSV Duisburg setzte seinen ersten Neuzugang für die nächste Saison am Samstag in die Kabine der Arena, und vor der Video-Kamera lobte Cauly Oliveira Souza seinen neuen Arbeitgeber über den grünen Klee. „Der MSV ist für mich ein großer Verein“, so der 21-Jährige, der vom Drittligisten Fortuna Köln zum Zweitliga.Aufsteiger wechselt und bei den Zebras einen Vertrag bis zum Sommer 2020 erhält.

Der Brasilianer, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, steigt somit mit den Zebras aus der 3. Liga auf. Beim 3:0-Sieg im Kölner Südstadion, mit dem die Zebras vor zwei Wochen den Aufstieg in die 2. Liga perfekt machten, gehörte der Mittelfeldspieler nicht dem Kader der Kölner an.

Mit Schnellhardt beim 1.FC Köln

Cauly Oliveira Souza spielte in der Jugend beim 1. FC Köln. Hier kreuzten sich die Wege mit dem heutigen MSV-Mittelfeldspieler Fabian Schnellhardt. 2014 wechselte der gebürtige Brasilianer zu Fortuna Köln. Bei den Südstädtern avancierte er in den letzten drei Jahren zum Leistungsträger. Oliveira Souza bestritt in drei Jahren 83 Drittliga-Spiele für die Fortuna und erzielte 13 Treffer.

In der gerade abgelaufenen Spielzeit kam er auf 33 Liga-Einsätze und verbuchte fünf Torerfolge. Fortuna Köln hätte gerne mit ihm verlängert, doch der Mittelfeldmann hatte sich in der Rückrunde in den Fokus mehrerer Zweitligisten gespielt. Dass er sich nun für den MSV entschieden hat, wertet Sportdirektor Ivica Grlic als Zeichen „für den Stellenwert, den sich der MSV wieder erarbeitet hat“.

Nun 22 Spieler unter Vertrag

Im Mittelfeld ist der Neuzugang variabel einsetzbar. Cauly Oliveira Souza ist flexibel, fühlt sich nach eignem Bekunden auf der linken Seite am wohlsten. MSV-Trainer Ilia Gruev verspricht sich von der Verpflichtung des Brasilianers einen Qualitätssprung. „Wir brauchen weitere Kreativität für unsere Offensive, und die bringt er definitiv mit“, zitiert der MSV Duisburg seinen Trainer in einer Pressemitteilung. Oliveira Souza möchte den Sprung in die 2. Bundesliga schaffen: „Für mich ist der Wechsel eine große Chance. Ich werde sie nutzen.“

Mit der ersten Neuverpflichtung stehen aktuell 22 Spieler für die kommende Saison bei den Zebras unter Vertrag. Ob Stürmer Kingsley Onuegbu ein neues Arbeitspapier erhält und dieses auch unterschreibt, könnte sich in dieser Woche entscheiden. Das Angebot des MSV Duisburg ist stark leistungsbezogen, zumal sich Sportdirektor Grlic nach einem klassischen Torjäger mit Zweitliga-Qualität umschaut. Zudem steht die Verpflichtung eines Verteidigers auf der Agenda der Meidericher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik