3. Liga

MSV Duisburg sagt geplanten Familientag ab

Der Familientag des MSV Duisburg muss in diesem Jahr verschoben werden.

Der Familientag des MSV Duisburg muss in diesem Jahr verschoben werden.

Foto: Jörg Schimmel / Funke Foto Services

Duisburg.  Autogrammkarten nicht rechtzeitig fertig! Der Familientag des MSV Duisburg fällt aus. Neue Anstoßzeit für das Spiel gegen Stoke City.

Das ist bitter für die Fans des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg, die sich darauf gefreut hatten, am Samstag, 13. Juli, die MSV-Profis hautnah erleben zu dürfen. Der geplante Familientag in der Arena im Rahmen des Testspiels gegen den englischen Zweitligisten Stoke City fällt aus.

Ein Höhepunkt sollte die Autogrammstunde der MSV-Profis sein. Hier liegt nun auch der Hauptgrund für die Absage. „Bis dahin werden die Autogrammkarten der Spieler noch nicht fertiggestellt sein“, erklärte MSV-Pressesprecher Martin Haltermann auf Anfrage der Redaktion. Zudem sei der Kader weiterhin noch nicht komplett.

Späterer Termin angedacht

Der MSV will den Familientag in der Arena zu einem späteren Termin nachholen. Das war schon einmal der Fall gewesen, als die Ausrichtung des Tages wetterbedingt nicht möglich war. Damals holten die Zebras das Programm im Rahmen eines Niederrheinpokal-Spiels in der Arena nach. Dies könnte erneut eine Lösung sein, wie Haltermann erklärte.

Das Spiel gegen Stoke City beginnt zudem früher als geplant. Statt um 15 Uhr wird der Anpfiff bereits um 14.30 Uhr erfolgen. Das Match gegen den englischen Traditionsverein ist für das Team von Trainer Torsten Lieberknecht die Generalprobe für das erste Ligaspiel.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben