MSV Duisburg

Fußball-Spektakel in Mannheim - MSV verliert mit 3:4

Da hat's zum ersten Mal geklingelt: Dorian Diring trifft für Mannheim zum 1:0 gegen den MSV Duisburg.

Da hat's zum ersten Mal geklingelt: Dorian Diring trifft für Mannheim zum 1:0 gegen den MSV Duisburg.

Foto: firo

Mannheim.  Was für eine Achterbahnfahrt für den MSV Duisburg: Der MSV lag in Mannheim mit 0:2 zurück, führte dann mit 3:2 - verlor das Spiel aber mit 3:4.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg hat am sechsten Spieltag den Sprung an die Tabellenspitze der 3. Fußball-Liga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht unterlag Waldhof Mannheim in einer wilden Partie am Sonntag mit 3:4 (2:2). Mit einem Sieg hätte der MSV (12 Punkte) die Eintracht aus Braunschweig (15) von der Spitzenposition verdrängen können. Die Gastgeber aus Mannheim bleiben auch nach sechs Spielen ungeschlagen.

Dorian Diring nutzte einen Fehler von MSV-Torwart Leonardo Weinkauf zur Mannheimer Führung (17. Minute), Valmir Sulejmani erhöhte nur neun Minuten später auf 2:0 (26.). Der Duisburger Anschlusstreffer fiel kurios: SVW-Keeper Markus Scholz verletzte sich beim Herauslaufen so schwer am Knie, dass Moritz Stoppelkamp den Ball danach nur noch ins leere Tor einschieben musste (29.). Für Scholz ging es nicht weiter. Vincent Vermeij (34.) und Neuzugang Yassin Ben Balla brachten Duisburg sogar noch in Führung (59.), doch erneut Sulejmani (70.) und Marcel Seegert (75.) verwehrten dem MSV den Sprung an die Spitze. (dpa)

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Mannheim - Duisburg 4:3
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben