3. Liga

Den MSV-Spieler Yassin Ben Balla gibt es nun als Kunstwerk

Yassin Ben Balla (links) mit seinem Kumpel Dominik Reinert.

Yassin Ben Balla (links) mit seinem Kumpel Dominik Reinert.

Foto: MSV Duisburg

Duisburg.  Der frühere MSV-Spieler Dominik Reinert ist auch als Künstler tätig. Er fertigte nun ein Bild von MSV-Spieler Yassin Ben Balla an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf dem Platz ist Mittelfeldspieler Yassin Ben Balla beim Fußball-Drittligisten MSV Duisburg seit Oktober aufgrund einer Bänderdehnung im Knie nicht mehr zu sehen. Nun gibt es den 23-Jährigen als Kunstwerk zu bestaunen. Dominik „Dodo“ Reinert, der von 2003 bis 2014 für die Nachwuchsmannschaften des MSV am Ball war und in der U 23 der Zebras die Kapitänsbinde trug, kann nicht nur mit dem Ball gut umgehen, sondern auch mit dem Pinsel. Er fertigte ein Bild von Ben Balla an. Es zeigt den Franzosen in Jubelpose aus dem DFB-Pokal-Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth im August.

Seit 2014 spielt Dominik Reinert beim Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen. An der Landwehr lernte der heute 28-Jährige Yassin Ben Balla kennen. Der Mittelfeldspieler war von 2017 bis 2019 für RWO am Ball, ehe er im Sommer zu den Zebras wechselte. „Vor zwei Jahren habe ich angefangen, Bilder für meine eigene Wohnung zu malen“, zitiert der MSV Dominik Reinert auf seiner Internetseite. Reinert lebt in einer Duisburger Altbau-Wohnung, die er mit seinen Bildern aufpeppen wollte.

Reinert malte auch einen Weltmeister

Doch daraus wurde mehr. Yassin Ben Balla entdeckte vor zwei Jahren bei einer Party im Hause Reinert noch nicht fertiggestellte Bilder, stellte sie ins Internet und erhielt viele positive Rückmeldungen. Ben Balla öffnete für den RWO-Künstler so auch die Türe zu einem Weltmeister. so hat Dominik Reinert auch ein Bild von Benjamin Pavard gemalt. Der französische Nationalspieler steht aktuell beim Deutschen Meister FC Bayern München unter Vertrag.

Yassin Ben Balla und Pavard genossen gemeinsam die Ausbildung in der französischen Fußball-Akademie Pôle Espoirs in Lievin. Zudem stellte der Duisburger für seinen ehemaligen Mannschaftskameraden den Kontakt zum Schweizer Nationalspieler Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach) her, mit dem er befreundet ist.

Zwölf Stunden benötigte der Abwehrspieler, um Yassin Ben Balla auf die Leinwand zu pinseln. Der MSV-Spieler war vom Ergebnis begeistert.: „Dodos Bilder haben auf Anhieb meinen Geschmack getroffen. Ich freue mich, dass ich ihm helfen konnte.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben