Gladbach-Bericht

Enttäuschender Abschluss für Borussia Mönchengladbach

Gladbachs Christoph Kramer (r.) verliert das Kopfballduell gegen Jan Rosenthal von Darmstadt 98.

Foto: imago

Gladbachs Christoph Kramer (r.) verliert das Kopfballduell gegen Jan Rosenthal von Darmstadt 98. Foto: imago

Essen.  Sommerfußball statt Europa League: Borussia Mönchengladbach kam am letzten Spieltag gegen Absteiger Darmstadt nicht über ein 2:2 hinaus.

Europa League? Im Borussia-Park zu Mönchengladbach kam am Samstagnachmittag nicht der Hauch von Spannung auf. Die Gastgeber taten sich über weite Strecken schwer mit dem defensiv agierenden Absteiger SV Darmstadt 98. Beim 2:2 (0:0) wirkte die Partie gerade in der ersten Halbzeit eher wie Sommerfußball. Dazu machten die Kölner, die gegen Mainz 05 parallel hätten verlieren müssen, kurz vor der Pause das vorentscheidende 1:0. Gladbach sieht damit einer Saison 2017/18 ohne internationale Spielvergleiche entgegen.

Cheftrainer Dieter Hecking musste gegen den Tabellenletzten den rückengeplagten Nico Elvedi ersetzen. Für den Schweizer rückte US-Nationalspieler Fabian Johnson an den rechten Rand der Verteidigerkette. Vorn startete Raffael für André Hahn. Doch dem Brasilianer merkte man über weite Strecken die erneute Verletzungspause an. Raffael fehlte eine gewisse Zielstrebigkeit, die sich in ungewohnt vielen Ballverlusten und schwachen Torabschlüssen offenbarte.

Halbzeit eins riss die Anhänger nicht vom Hocker, auch die Gladbacher das Treffen überlegen gestalteten. Torchancen gab es auch. Bis zur Pause allerdings wurden alle Möglichkeiten oft eher halbherzig versiebt. Außenverteidiger Johnson (26. Min.) und Jonas Hofmann (34.) hatten jeweils frei vor Darmstadts Torhüter Daniel Heuer Fernandes das 1:0 auf dem Fuß, beide Male wehrte der Deutsch-Portugiese souverän ab.

Einmal hätte es auch im Gestänge von Borussias Torsteher Yann Sommer klingeln können. Einen Kopfball-Heber von Marcel Heller schlug allerdings Gladbachs Innenverteidiger Jannik Vestergaard mit einem Seitfallzieher für den geschlagenen Sommer von der Torlinie. Der Rest in Halbzeit eins wirkte, vor allem was das Spieltempo anbetraf, wie Sommerfußball.

Nach der Pause wurde es etwas besser. Immerhin gab es Tore. Der Belgier Thorgan Hazard zielte mit einer weiten Linksflanke in der 51. Minute richtig: Der Ball landete an Freund und Feind vorbei in der rechten Torecke des machtlosen Daniel Heuer Fernandes. Mahmoud Dahoud war bei seinem Abschied kein Treffer mehr vergönnt. Der U21-Nationalspieler kam noch in der 54. Minute mit einem Flachschuss vom Elfmeterpunkt dem finalen Glücksmoment in Gladbacher Dress am nächsten.

Der Darmstädter Ausgleich durch den eingewechselten Sven Schipplock in der 63. Minute bekam eine schnelle Antwort: Flanke Jonas Hofmann von der rechten Seite, Kopfballaufsetzer von Raffael. Es war das siebte Saisontor des Brasilianers.

Doch zum Heimsieg reichte das nicht. 20 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit erzielte Marcel Heller für die Gäste noch den Ausgleich.

Der Live-Ticker zum Nachlesen

Gladbach - Darmstadt 2:2
Hertha - Leverkusen 2:5
Köln - Mainz 05 2:0
HSV - Wolfsburg 2:1
Hoffenheim - Augsburg 0:0
FC Bayern - Freiburg 2:1
Frankfurt - Leipzig 2:2
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik