Personalie

Gladbachs Hahn soll beim HSV oben auf der Wunschliste stehen

André Hahn erzielte in der abgelaufenen Saison drei Tore für Borussia Mönchengladbach.

Foto: dpa

André Hahn erzielte in der abgelaufenen Saison drei Tore für Borussia Mönchengladbach. Foto: dpa

Essen/Mönchengladbach.  André Hahn steht angeblich vor einer Rückkehr vom Hamburger SV. Borussia Mönchengladbachs Sportchef Max Eberl blockt.

Seit Montagabend kursiert das Gerücht, dass Borussia Mönchengladbachs André Hahn auf der Wunschliste des Hamburger SV stehen soll. Wir haben deshalb bei Max Eberl nachgefragt.

"André Hahn ist ein Spieler, der in der vergangenen Saison auf sich aufmerksam gemacht hat. Ich kann mir vorstellen, dass er für viele Vereine interessant ist. Aktuell liegt uns aber kein offizielles Angebot für André vor. Deshalb beschäftigen wir uns mit dieser Geschichte auch nicht", erklärte Gladbachs Sportvorstand Max Eberl.

26 Tore in der Bundesliga

Der 26-jährige Hahn stand schon zwischen 2008 und 2010 beim Hamburger SV unter Vertrag. Über den HSV, Oberneuland, Koblenz, Offenbach und Augsburg führte Hahns Weg nach Mönchengladbach. Mittlerweile absolvierte der Flügelflitzer 116 Bundesligaspiele, erzielte 26 Tore und bereite 17 Treffer vor.

Neben dem HSV sollen auch Bremen, Frankfurt, Hertha und Augsburg Interesse an Hahn bekunden. In Gladbach besitzt er noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Die Ablösesumme soll rund fünf Millionen Euro betragen.

Seite
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik