Düsseldorf

Pfannenstiel über FC-Spiel: "Emotionaler als gegen Gladbach"

Lutz Pfannenstiel am Rande des Fortuna-Spiels in Paderborn.

Lutz Pfannenstiel am Rande des Fortuna-Spiels in Paderborn.

Foto: firo

Düsseldorf  Am Sonntag um 15.30 Uhr empfängt Fortuna Düsseldorf den 1. FC Köln. Fortunas Sportvorstand Lutz Pfannenstiel fiebert dem Derby entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum ersten Mal seit der Saison 1996/97 kommt es in der Fußball-Bundesliga wieder zum Duell Fortuna Düsseldorf gegen den 1. FC Köln. Keine Frage, dass die Fans der beiden Vereine auf dieses Derby hinfiebern. Bevor die Partie am Sonntag um 15.30 Uhr angepfiffen wird, äußern sich Fortuna-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel und FC-Geschäftsführer Armin Veh im Doppel-Interview der "Sportbild" zur Partie.

Pfannenstiel: "Fans haben jahrelang darauf gewartet"

Für Pfannenstiel hat das Derby eine riesige Bedeutung. "Die Fans haben jahrelang darauf gewartet, dass es das Duell wieder in der Bundesliga gibt. Für uns gehört das Spiel zu den wichtigsten des Jahres im eigenen Stadion", sagt der 46-Jährige. Er führt aus: "Fortuna Düsseldorf gegen Köln ist für mich noch emotionaler als unsere Fortuna gegen Gladbach. Hinzu kommt die aktuelle Situation, in der es sportlich um sehr viel geht."

Die beiden Konkurrenten stecken nach den ersten neun Spielen tief im Abstiegskampf und haben beide erst sieben Punkte sammeln können. Die Kölner weisen die schlechtere Tordifferenz auf und belegen daher den Relegationsrang 16, die Fortuna liegt auf Platz 14. Der FC kassierte zudem am Dienstagabend einen zusätzlichen Nackenschlag und schied durch eine 2:3-Niederlage beim Regionalligisten 1. FC Saarbrücken aus dem DFB-Pokal aus.

Armin Veh weiß um die Brisanz des Duells mit Düsseldorf, betont aber auch: "Für uns in Köln ist das Derby gegen Gladbach das Größere. Im kleinen Derby wird es darauf ankommen, anders aufzutreten als im großen Derby. Da haben wir in der ersten Hälfte miserabel gespielt." Die Partie gegen die Borussia am 4. Spieltag hatte der FC zuhause mit 0:1 verloren.

Ein Sieg am Sonntag wäre sowohl für Düsseldorf als auch für Köln ein echter Big Point im Kampf um den Klassenerhalt. Dass es für die Fortuna kein anderes Ziel geben kann, macht Pfannenstiel gegenüber der "Sportbild" noch einmal deutlich: "Wir haben vielleicht nicht mehr das kleinste Budget der Liga. Aber das zweit- oder drittkleinste. Alles über Platz 16 ist deshalb ein Erfolg, das muss jeder verstehen." (tm)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben