DFB-Pokal

Mesut Özil gratuliert Rot-Weiss Essen zum Pokalcoup

Mesut Özil

Mesut Özil

Foto: dpa

Essen.  Rot-Weiss Essen ist durch ein 1:0 gegen Arminia Bielefeld in die zweite Pokal-Runde eingezogen. Darüber freute sich sogar ein Weltmeister.

Nach insgesamt 94 packenden Minuten hat Rot-Weiss Essen die Überraschung geschafft: Der Regionalligist bezwang am Montagabend Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld mit 1:0 und erreichte somit die zweite Runde des DFB-Pokals. Nach dem Schlusspfiff herrschte natürlich Party-Stimmung an der Hafenstraße - auch wenn nur 300 Zuschauer dabei sein durften. Nichtsdestotrotz ließen sich die Spieler vor der Tribüne von den eigenen Anhängern feiern.

Auch in den sozialen Netzwerken erhielt RWE für den Pokalcoup, bei dem Angreifer Simon Engelmann in der 33. Minute das Tor des Tages geschossen hatte, zahlreiche Glückwünsche. Den prominentesten hatte Mesut Özil parat.

Mesut Özil postet Grüße aus London

Der ehemalige deutsche Nationalspieler und Weltmeister von 2014 zeigte sich ebenfalls von der Leistung der Mannschaft von Christian Neidhart angetan: "Stark gekämpft. Glückwunsch an meinen Ex-Verein. Grüße aus London", postete der 31-Jährige, der in England noch immer für den FC Arsenal spielt, dort aber seit einiger Zeit ins Hintertreffen geraten ist.

Der gebürtige Gelsenkirchener spielte in seiner Jugend insgesamt fünf Jahre für RWE - von 2000 bis 2005, ehe er für die letzten beiden Jahre im Jugendbereich zum FC Schalke 04 wechselte. Der Regionalligist verdiente bei den Transfers des Offensivmanns in der Vergangenheit mehrfach mit und erhielt eine Ausbildungsentschädigung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben