BVB

So sieht der Sommerfahrplan von Borussia Dortmund aus

Lucien Favre bittet seine Mannschaft am 3. Juli zurück auf den Trainingsplatz.

Lucien Favre bittet seine Mannschaft am 3. Juli zurück auf den Trainingsplatz.

Foto: firo Sportphoto/Ralf Ibing / firo Sportphoto

Dortmund.  Der Vorbereitungplan von Borussia Dortmund sieht ein Testspiel gegen den FC Liverpool vor - allerdings in den USA. Danach geht es nach Bad Ragaz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Borussia Dortmund hat vor der kommenden Spielzeit abermals eine strapaziöse Saisonvorbereitung zu bewältigen. Der BVB reist wie schon vor einem Jahr wieder in die USA, um dort mit Marketingmaßnahmen den einen oder anderen US-Amerikaner als Anhänger zu gewinnen (15. bis 21. Juli). Die Schwarz-Gelben treffen in den USA in zwei Testspielen erst auf die Seattle Sounders (17. Juli) und danach auf den vom Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp betreuten FC Liverpool (19. Juli).

Das reguläre Trainingslager findet nach der USA-Reise wieder in Bad Ragaz statt (27. Juli bis 3. August). Auch in der Schweiz sollen voraussichtlich Testspiele ausgetragen werden, diese stehen aber noch nicht fest. Sollte der FC Bayern München das DFB-Pokalfinale gegen RB Leipzig gewinnen, würde Dortmund am 3. oder 4. August zudem im Supercup auf die Bayern treffen.

BVB-Trainer Lucien Favre wird in der Vorbereitung, die am 3. Juli startet, das eine oder andere neue Gesicht begrüßen dürfen. Die Zugänge Nico Schulz (TSG Hoffenheim), Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach) und Julian Brandt (Bayer 04 Leverkusen) stehen bereits fest, Rechtsverteidiger Mateu Morey aus der Jugend des FC Barcelona soll in Kürze folgen. Nach Verstärkungen für Mittelfeld und Angriff wird nach wie vor gefahndet.

So sieht der Vorbereitungsplan des BVB aus:

3. Juli: Trainingsauftakt

12. Juli: Testspiel beim FC Schweinberg

15. - 21. Juli: Reise in die USA

17. Juli: Testspiel gegen die Seattle Sounders (in Seattle)

19. Juli: Testspiel gegen den FC Liverpool (in South Bend)

27. Juli – 3. August: Trainingslager in Bad Ragaz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben