BVB

Medien: BVB-Star Sancho erhält nach Verlängerung Top-Gehalt

Foto: dpa

Dortmund  Borussia Dortmund hat den Vertrag von Jadon Sancho bis zum 30. Juni 2022 verlängert - laut Bild-Informationen zu deutlich besseren Konditionen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jadon Sancho gehört zweifellos zu jenen Dortmunder Transfers der letzten Jahre, die sich als Glücksgriff entpuppt haben. Der 18-jährige Nachwuchsstar ist eines der begehrtesten Talente in Europa und spielt eine herausragende Saison für den Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund. In der laufenden Spielzeit sammelte der Flügelspieler in 13 Pflichtspielen fünf Tore und acht Torvorlagen. Die Rangliste der besten Vorlagengeber der Bundesliga führt Sancho gemeinsam mit dem Frankfurter Sebastian Haller (sechs Assists) an. Das lässt seinen Wert enorm steigen. Laut "transfermarkt.de" ist der junge Engländer bereits 45 Millionen Euro wert.

Bild: Drei Millionen Euro pro Jahr für Sancho

Der BVB hatte schon vor einem Monat auf die deutliche Leistungssteigerung des Offensivspielers reagiert und sein Talent bis zum Sommer 2022 an den Verein gebunden. Darüber hatte diese Redaktion exklusiv berichtet. Eine Ausstiegsklausel enthält der Vertrag nicht. Nach Bild-Infos hat sich die Vertragsverlängerung für Sancho finanziell gelohnt. Er soll ab sofort ein Jahresgehalt in Höhe von drei Millionen Euro kassieren. Damit wäre sein Salär verdreifacht worden. "Jadon Sancho ist ganz sicher einer der spannendsten Spieler in Europa. Mit der Vertragsverlängerung tragen wir seiner sehr, sehr positiven Entwicklung Rechnung", hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc nach der Vertragsverlängerung Anfang Oktober gesagt.

Sancho debütierte gegen Kroatien

Die Dortmunder hatten Sancho im Sommer 2017 für rund sieben Millionen Euro vom englischen Meister Manchester City verpflichtet. Sein großes Potential deutete er bereits in der vergangenen Saison an. In 21 Pflichtspielen kam er auf fünf Tore und sieben Vorlagen. Diesen Wert hat der Flügelstürmer in diesem Jahr schon übertroffen. Der Lohn für seine starken Leistungen war die Berufung in die englische Nationalmannschaft. Am 12. Oktober gab er sein Debüt für den WM-Vierten. Im Gruppenspiel der Nations League bei Vizeweltmeister Kroatien (0:0) kam Sancho in den letzten zwölf Minuten zum Einsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben