Fußball-Regionalliga

Internetportal überträgt Spiele des BVB II live

Im Schatten des Dortmunder Fußball-Tempels: Das Stadion Rote Erde. Der Spielort der zweiten Mannschaft des BVB wurde mit moderner Technologie ausgestattet.

Im Schatten des Dortmunder Fußball-Tempels: Das Stadion Rote Erde. Der Spielort der zweiten Mannschaft des BVB wurde mit moderner Technologie ausgestattet.

Foto: Hans Blossey / Funke Foto Services

Dortmund.  Die Spiele des Regionalligisten Borussia Dortmund II werden künftig live übertragen. Dafür sorgt ein Kölner Technologie-Unternehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Service für die Fans des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Das Internet-Potal sporttotal.tv wird zukünftig alle Partien der BVB-U23 live übertragen. Das gaben die Betreiber der Plattform am Freitagvormittag bekannt. Das Kölner Unternehmen hat im Stadion Rote Erde, in dem die zweite Mannschaft des Bundesliga-Zweiten ihre Heimspiele austrägt, ein vollautomatisches Kamerasystem installiert, das die Bilder vom Platz direkt auf die Rechner und mobilen Endgeräte transportieren soll.

Das Projekt beginnt bereits beim Heimspiel der Dortmunder Reserve am kommenden Samstag (14 Uhr) gegen Alemannia Aachen. Diese und alle weiteren Partien werden nicht nur auf der Homepage des Unternehmens, sondern auch auf der des Klubs übertragen.

Stellenwert der Regionalliga West wird gestärkt

„Mit der Kooperation mit sporttotal.tv machen wir die Spiele der U23 des BVB weithin sichtbar und stärken somit zugleich den Stellenwert der gesamten Fußball-Regionalliga West“, erklärt BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer in der Mitteilung des jungen Unternehmens.

Die Begeisterung für das Projekt ist wechselseitig: „Mit Borussia Dortmund haben wir einen der weltweit bekanntesten Vereine und sein Nachwuchs-Team von unserem innovativen Konzept überzeugt. Mit der Übertragung der Spiele auch auf BVB-TV bieten wir den BVB-Fans einen tollen zusätzlichen Service“, betont Alexander Neyer von sporttotal.tv.

Der Internet-Sender hat sich mit Aufnahme seiner Arbeit vor rund zwei Jahren zum Ziel gesetzt, Amateur-Fußballspiele sowie Breitensport-Veranstaltungen einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Dabei setzen die Kölner auf eine spezielle Kamera, die vollautomatisch jedes Ereignis mithilfe von moderner Technologie übertragen kann. Somit wird in der kommenden Saison auch das kleine Revierderby zwischen dem BVB II und Schalke II live übertragen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben