BVB

BVB-Kapitän Reus: "Übernehme mehr Verantwortung als je zuvor"

Da geht's lang: BVB-Kapitän Marco Reus zeigt die Richtung an.

Da geht's lang: BVB-Kapitän Marco Reus zeigt die Richtung an.

Foto: firo

Dortmund  Vor dem Liga-Kracher gegen die Bayern bemüht sich der Nationalspieler darum, dass beim BVB die Köpfe oben bleiben. "Hier entsteht wieder etwas!"

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

"Es war die erste Niederlage, das Leben geht weiter", sagte Marco Reus nach dem 0:2 in der Champions League gegen ein starkes Atletico Madrid in die TV-Kamera. Recht hat er: Borussia Dortmund ist schließlich nicht die erste Mannschaft, die dem hochklassigen Ensemble von Star-Trainer Diego Simeone in die Falle getappt ist und verzweifelte.

Reus glänzt in neuer Kapitänsrolle

Vor dem Bundesliga-Topduell am Samstag gegen den zuletzt kriselnden Rekordmeister FC Bayern München hält der BVB den Kopf oben. Eindrucksvoll zeigte Schwarz-Gelb in den vergangenen Wochen, wie vielversprechend und weit ihr Umbruch bereits ist. Hohen Anteil am Aufschwung unter dem neuen Trainer Lucien Favre hat auch Nationalspieler Reus, der aufblüht in neuer Kapitänsrolle. "Die Rolle habe ich sehr gern angenommen", sagte der 29-jährige der "Sport Bild" (Mittwochsausgabe). "Natürlich übernehme ich Verantwortung - jetzt noch mehr als zuvor. Ich habe gespürt, dass sich hier wieder etwas entwickelt. Das zeigt sich jetzt gerade!"

Mit Reus holt Borussia Dortmund mehr Punkte (2,0 im Schnitt) als ohne Reus (1,7), der seit dieser Saison häufiger im Zentrum agiert und nicht nur sich, sondern auch andere Spieler in Szene setzt. "Es ist schön, dass ich der Mannschaft so helfen kann. Ich trage meinen Teil zu unserem Erfolg bei, habe aber auch gute Mitspieler um mich herum. Ich fühle mich jetzt endlich wieder topfit und richtig gesund. Das ist für mich sehr wichtig."

"Wollen Lauf bis zur Länderspielpause fortsetzen"

"Es ist wichtig, dass der Trainer eine bestimmte Philosophie mit auf den Weg gibt. Das hat am Anfang noch etwas gehapert, aber wir sind ruhig geblieben. Unseren guten Lauf wollen wir bis zur Länderspielpause unbedingt fortsetzen", lautet Reus' Kampfansage an die Bayern, die den Rückstand zum BVB nicht auf sieben Zähler ansteigen lassen wollen. (fdu)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben