BVB

BVB "hatte etwas gut zu machen" nach dem Derby

Jubel bei Mats Hummels (l.) und Marcel Schmelzer nach dem Sieg gegen Real Madrid.

Jubel bei Mats Hummels (l.) und Marcel Schmelzer nach dem Sieg gegen Real Madrid.

Foto: dapd

Dortmund.  Die Erleichterung war nach dem Fabelsieg gegen Real Madrid ebenso groß wie die Freude. Borussia Dortmund hat gegen die Königlichen die richtige Antwort auf die Revierderby-Niederlage gegen. Und auch Marcel Schmelzer lässt seine Kritier verstummen. Die Stimmen zum Spiel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Roman Weidenfeller: Wir haben ein Klassespiel gemacht und sind der verdiente Sieger. Wir sind stolz auf unsere Leistung und wollen jetzt in Freiburg den nächsten Dreier holen. Das wird nicht einfacher als gegen Madrid. Wir wollen in der Bundesliga oben dranbleiben und müssen deshalb unsere Hausaufgaben erledigen. Freiburg und im Pokal Aalen, das hört sich nach Madrid nicht so spannend an. Aber es sind die nächsten Herausforderungen.

Sebastian Kehl: Es war ein sehr, sehr gutes Spiel von uns. Die Laufbereitschaft stimmte, wir haben kompakt gestanden und Madrid unter Druck gesetzt, so dass sie mit ihrer individuellen Klasse nicht zum Zuge kamen. Wir stehen ganz gut da, haben Real überholt und eine gute Ausgangsposition. Die Schmach vom Wochenende ist damit etwas ausgemerzt. Der Sieg sollte uns Schwung geben. Jetzt müssen wir die Bundesliga konsequent angehen. Marcel Schmelzer hat eine Antwort auf die Kritik an ihm gegeben.

Jose Mourinho: Ich fand beide Mannschaften waren ausgeglichen. Die Dortmunder haben ihre Chancen besser genutzt. Unsere Gruppe ist natürlich DIE Gruppe. Einige andere Gruppen sind … ein Witz. Manchester kann noch auf zehn Punkte kommen. Dortmund und wir müssen jetzt auf elf Punkte kommen.

Marcel Schmelzer: Es war ein Kindheitstraum, mal in so einem Spiel gegen Real Madrid so ein Tor zu schießen. Ich bin froh und stolz auf die Mannschaft. Wir hatten vom Wochenende noch etwas gut zu machen. Das wird beim Rückspiel in Madrid ein heißer Tanz. Aber jetzt stehen erst mal die Spiele in Freiburg und im DFB-Pokal in Aalen an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben