3. Liga

Medien: Uerdingen will länger in Düsseldorf spielen

Viele leere Plätze beim Saisonstart des KFC Uerdingen in Düsseldorf.

Viele leere Plätze beim Saisonstart des KFC Uerdingen in Düsseldorf.

Foto: Fabian Kleintges-Topoll

Krefeld/Düsseldorf.  Laut einem Zeitungsbericht will Drittligist KFC Uerdingen auch in der kommenden Saison weiterhin für Heimspiele nach Düsseldorf ausweichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fußball-Drittligist KFC Uerdingen will auch in der kommenden Saison seine Heimspiele in Düsseldorf austragen. Die Krefelder hätten einen entsprechenden Antrag bei der Stadt Düsseldorf gestellt, da sie davon ausgingen, ab dem Sommer noch nicht wieder in der heimischen Grotenburg spielen zu können. Das berichtet die «Westdeutsche Zeitung» (Samstag). Der KFC trägt in dieser Saison seine Heimspiele in der Düsseldorfer Arena aus und zahlt der Stadt dafür Miete. Bundesligist Fortuna Düsseldorf war verärgert darüber, sich das Stadion mit einem anderen Club teilen zu müssen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben