Kein neuer Hertha-Coach

Young-Boys-Trainer Seoane nach Gerüchten: "Werde bleiben"

Trainer Gerardo Seoane (M) bleibt bei den Young Boys Bern.

Trainer Gerardo Seoane (M) bleibt bei den Young Boys Bern.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

BerlinGerardo Seoane vom Schweizer Meister Young Boys Bern hat Gerüchten um eine mögliche Verpflichtung beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC eine Absage erteilt.

Es sei immer eine große Ehre und ein Zeichen von Wertschätzung, wenn Spieler und Trainer das Interesse ausländischer Vereine wecken würden, sagte Seoane. "Aber ich fühle mich unglaublich wohl hier. Wir haben eine tolle Mannschaft und spannende Aufgaben vor uns, darum werde ich bei YB bleiben", sagte der Schweizer dem Schweizer Fernsehsender SRF.

Er wolle seinen Vertrag bis 2021 in Bern erfüllen, unterstrich er nach der 0:1-Niederlage seines Vereins in Neuchatel. "Für mich ist die Situation klar, ich bin am richtigen Ort", sagte der 40-Jährige.

Zuvor hatte Herthas Geschäftsführer Michael Preetz unterstrichen, dass sich der Hauptstadtverein bei der Trainersuche Zeit lassen wolle. Es sei "völlig offen", wer zur kommenden Saison Chefcoach beim Berliner Fußball-Bundesligisten werde. "Ich führe Gespräche in diesen Tagen, ich will mir ein Bild verschaffen", sagte Preetz. "Ich werde mir die Zeit nehmen, um eine Entscheidung zu treffen." Medienberichte über die mögliche Verpflichtung von Seoane hatte er nicht kommentiert.

In der vergangenen Woche hatten die Berliner mitgeteilt, dass Pal Dardai nach dieser Saison nicht mehr für das Profiteam verantwortlich sein wird. Es ist geplant, dass der 43 Jahre alte Ungar vom Sommer 2020 an wieder im Nachwuchsbereich des Clubs tätig ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben